Start Tools NicLen investiert in Cameo S4 Softlights und Otos-Serie

NicLen investiert in Cameo S4 Softlights und Otos-Serie

112

In den vergangenen Jahren hat NicLen seinen Bestand an Cameo-Scheinwerfern sukzessive ausgebaut. Heute gehören sämtliche großen Serien des Herstellers zum Portfolio des DryHire-Anbieters. Vor kurzem haben die NicLen GmbH und NicLen UK – als eigenständiger Ableger im Vereinigten Königreich – erneut nachgelegt und in große Stückzahlen der Cameo S4 IP LED-Softlights, der neuen Otos-Modelle SP6 (Profile Spot) und B5 (Beam Moving Head) sowie des kompakten Spot Moving Heads Azor S2 investiert.

Das S4 IP ist ein IP65-zertifiziertes LED Soft Panel für den Innen- und Außeneinsatz und der erste Vertreter der neuen S-Serie, die sich explizit an Lichttechniker, Beleuchter und Content-Produzenten in den Bereichen TV/Film, Event, Livestream und mehr richtet. Das kompakte Softlight basiert auf 544 Single-SMD-LEDs pro Farbe (RGBWW), die in einer 4er-Cluster-Bestückung angeordnet sind. In Kombination mit dem integrierten Kalibrierchip verfügt das S4 IP über eine natürliche Farbwiedergabe (CRI 95, TLCI 91) sowie laut Hersteller eine Abdeckung des erweiterten Rec. 2020 Farbraums von 85 Prozent. Die Farbtemperatur ist im Bereich von 1.800 bis 10.000 Kelvin einstellbar. Bei der Entwicklung des S4 IP hat Cameo nicht nur höchsten Wert auf die inneren Lichtwerte gelegt – auch das Gehäusekonzept und Handling überzeugen mit durchdachten Funktionen: fest verbaute Haltegriffe für den Transport und das schnelle Ausrichten, wasserdichte und verriegelbare powerCON True1 Gerätesteckverbinder und vielseitige Ansteuerungsoptionen via DMX, W-DMX, ArtNet, sACN oder RDM.

„Mit dem S4 IP hat Cameo sein Beleuchtungsportfolio erneut sinnvoll erweitert. Wir freuen uns, dass die neuen Softlights auf der diesjährigen Fashion Week in Paris direkt beweisen konnten, was sie können“, sagt NicLen-Geschäftsführer Jörg Stöppler. Neben den S4 IP LED Soft Panels hat NicLen auch seinen Otos-Bestand weiter ausgebaut. Nachdem das Unternehmen 2022 als erster Anbieter weltweit in den Otos H5 Beam-Spot-Wash Hybrid Moving Head investierte (und für die Taufe des AIDAcosma Kreuzfahrtschiffs in Hamburg bereitstellte), geht NicLen nun erneut voran und setzt mit dem Kauf der neuen Modelle Otos SP6 (IP65 Spot Profile Moving Head mit 600 W LED) und Otos B5 (IP65 Beam Moving Head) das nächste Zeichen. Ebenfalls neu im DryHire-Stock von NicLen befindet sich der kompakte Cameo Spot Moving Head Azor S2.

Markus Jahnel, COO der Adam Hall Group: „Wir freuen uns sehr, dass NicLen als einer der größten DryHire-Anbieter in Europa bereits seit Jahren auf unsere Lichtlösungen vertraut. Wir sind gespannt, was die Zukunft bringt und wo wir die unterschiedlichen Cameo-Modelle in den kommenden Monaten im Einsatz sehen werden.“