Start Tools Optoma erweitert die DuraCore Laserserie um zwei Projektoren

Optoma erweitert die DuraCore Laserserie um zwei Projektoren

9

Optoma hat mit dem ZU1300 und dem ZU1100 die neuesten Ergänzungen zu seinem Line-up von High Brightness ProAV Laserprojektoren vorgestellt. Mit 14.400 und 11.500 Lumen liefern die Optoma ZU1300 und ZU1100 Bilder mit hoher Helligkeit und bieten dabei die Flexibilität von sieben austauschbaren Objektiven, einschließlich eines Ultra-Short-Throw-Objektivs. Die neuen Projektoren erweitern Optomas Angebot an Projektoren mit Wechselobjektiven von 11.500 Lumen bis hin zu 22.000 Lumen mit dem preisgekrönten ZU2200.

Als Teil der Optoma DuraCore-Laser-Reihe verfügen die neuen Geräte über 4K-HDR-Kompatibilität, Pure-Engine-Videoverarbeitung und Farbanpassung. Die ZU1300 und ZU1100 sind für einen wartungsarmen Betrieb ausgelegt und bieten laut Hersteller im 24/7-Betrieb eine Laserlebensdauer von bis zu 30.000 Stunden sowie eine IP6X-zertifizierte optische Engine für eine zuverlässige Leistung. Mit mehreren integrierten Installationsfunktionen, einschließlich horizontaler und vertikaler Trapezkorrektur, Unterstützung von Hochformat und 360-Grad-Ausrichtung sowie Edge-Blending und Warping, sind die Projektoren für praktisch jede Installationsumgebung geeignet.

„Wir freuen uns sehr, unser preisgekröntes Projektionsportfolio mit den ZU1300- und ZU1100-Projektoren zu erweitern und unseren ProAV-Kunden damit eine vollständige Palette von Laserprojektoren mit hoher Helligkeit zu bieten“, sagt Allen Pestell, Leiter des Produktmarketings bei Optoma. Die Optoma Management Suite (OMS) ist auf dem ZU1300 und ZU1100 verfügbar und bietet IT-Administratoren und Technikern eine Echtzeit-Fernplattform, um mehrere Displays gleichzeitig zu überwachen, zu verwalten und zu diagnostizieren. OMS ermöglicht es Technikern, den Status zu überprüfen und Konfigurationen vorzunehmen, um die Leistung zu optimieren und Notfallmeldungen, Warnungen oder Ankündigungen über die Displays vor Ort zu senden.