Start Tools Auf Meyer Sound MINA folgt Meyer Sound LINA

Auf Meyer Sound MINA folgt Meyer Sound LINA

22

Das Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg hat sein Beschallungssystem im Grande Salle erneuert. Ein Faktor stand unumstößlich fest: „Wir wollten Kunde von Meyer Sound bleiben. Alle unsere Lautsprecher sind von Meyer Sound. Wir sind von Meyer Sound absolut überzeugt“, sagt Kevin Hinna, ehemaliger Chef der Abteilung Audio-Video am Grand Théâtre.

Das 1964 eröffnete Grand Théâtre im Zentrum der Stadt ist Luxemburgs größte und bedeutendste Spielstätte, ein Drei-Sparten-Haus mit vielfältigem Programm und renommierten internationalen Partnerschaften.

Gespielt wird im Grande Salle mit 947 Plätzen und im Studio, einer flexiblen Blackbox für bis zu 296 Besucher. Seit 2011 ist auch das in der Luxemburger Altstadt gelegene Théâtre des Capucins angegliedert. In der Kirche des ehemaligen Kapuzinerklosters wird bereits seit 1869 Theater gespielt.

Die Lautsprecher sind passgenau in die komplexe, hölzerne Vertäfelung eingebaut, die dem Saal seinen ganz eigenen Charakter verleiht. Und die Rede ist hier auch von zwei mächtigen Line Arrays aus je 12 Meyer Sound LINA. „Wir haben zwischen LINA und LEOPARD geschwankt. Aber die Anlage musste wegen der Ästhetik in die Vertäfelung passen. Die LINAs hängen jetzt an der gleichen Stelle wie zuvor die MINAs. Das passt genau, da mussten wir keine Änderungen vornehmen“, erklärt Kevin Hinna.

Verändert hat sich der Headroom, der mit den neuen LINA Arrays jetzt enorm ist. „Vor allem bei Tanzshows“, so Hinna, „waren wir, was den Headroom angeht, recht weit oben angekommen. Dass wir da mehr Luft bekommen, war eine der Hauptanforderungen an das neue System.“