Start Tools Panasonic Studiokamera unterstützt IP-basierte Workflows

Panasonic Studiokamera unterstützt IP-basierte Workflows

10

Die Studiokamera AK-PLV100GJ wurde primär für Produktionsteams von Streaming-Inhalten entwickelt. Mit dem Super 35 mm 5,7K MOS-Sensor und dem PL-Mount, der von der VariCam-Kamera übernommen wurde, bringt Panasonic seine Expertise in der Cine-Live-Technologie in seine Studiokamera-Reihe ein und ermöglicht so ausdrucksstarke Videos mit geringer Tiefenschärfe.

Um Produktionsstudios bei der Umstellung auf vernetzte, IP-basierte Workflows zu unterstützen, ist die Kamera mit SMPTE ST 2110 kompatibel. Dies ermöglicht eine einfachere Anbindung an die Kairos IT/IP-Plattform. Mit Kairos können professionelle Anwender umfangreiche Inhalte für mehrere Bildschirme und Streams organisiert bereitstellen.

Der SMPTE ST 2110-Eingang/Ausgang ist direkt vom Kamerakopf AK-PLV100GJ aus möglich, ohne dass eine CCU angeschlossen werden muss. Dies ermöglicht eine IP-basierte Live-Produktion allein mit der Kamera und macht komplizierte Systeme überflüssig. Es ist auch möglich, 12G-SDI-Signale direkt vom Kamerakopf auszugeben, was einen flexiblen Systemaufbau und einen weitreichenden Betrieb ermöglicht.

Der Kamerakopf ist vollständig kompatibel mit dem Zubehör für die 2/3-Typ-Studiokamera-Reihe von Panasonic. Durch Austauschen des Kamerakopfes gegen den AK-PLV100GJ können mit der vorhandenen CCU (AK-UCU600 oder AK-HCU250) Videos in Cinematic-Optik erstellt werden.

„Die AK-PLV100GJ bietet Medien- und Unterhaltungsprofis Flexibilität und Kontrolle ohne Abstriche bei der Produktionsqualität“, so Andre Meterian, Director of Professional Video Systems bei Panasonic Connect Europe. „Sie bietet eine innovative Kombination aus den Funktionen und Möglichkeiten einer Studiokamera und lässt sich gleichzeitig nahtlos in die AK-UCU600 oder AK-HCU250 integrieren, um eine systematisierte Kamerasteuerung und filmische Qualität zu gewährleisten. Auch in Zukunft werden wir die Live-Videoübertragung von Musik- und Sportereignissen mit innovativen Lösungen für die Produktion vor Ort verbessern, einschließlich IP-basierter Studiokameras für fortschrittliche Produktion und flexiblen Systemaufbau.“