Start Tools Energieeffizientes Arbeitslicht für die Stadthalle Cottbus

Energieeffizientes Arbeitslicht für die Stadthalle Cottbus

31

Die CMT Cottbus Congress, Messe & Touristik GmbH ist ein städtisches Unternehmen, das in den vergangenen 20 Jahren die beiden größten Veranstaltungshäuser im Land Brandenburg zu leistungs- und servicestarken Veranstaltungszentren ausgebaut und mit jährlich über 200 Veranstaltungen und rund 200.000 Besuchern zu überregionalen Anziehungspunkten entwickelt hat.

Das größte Veranstaltungshaus im Land Brandenburg ist dabei die Stadthalle Cottbus. Der große Saal, welcher für bis zu 2.000 Personen ausgelegt ist, bietet modernste Ausstattung und Akustik. Dieser wurde jetzt auf energieeffizientes Arbeitslicht umgerüstet.

Für die Umrüstung auf energieeffizienteres Arbeitslicht hat sich die CMT Cottbus für das FL2200 TW Modell entschieden. Für den großen Saal mit 3300 qm reichen bereits zwölf dieser Fluter in der Variante mit 60° Abstrahlwinkel als Saalbeleuchtung aus. In der TW-Version (Tunable White) ist der FL2200 Fluter in der Farbtemperatur von 2.700 K bis 6.500 K regelbar. Die Lichtfarbe kann dadurch von einer kaltweißen Arbeitslicht-Tagesbeleuchtung über neutralweiße Ausstellungsbeleuchtung bis hin zur warmweißen Abend- und Eventbeleuchtung variabel angepasst werden. Auch ist ein optionales Dim-to-Warm-Verhalten wie bei Halogen- und Glühlampen wählbar. In der Lichtleistung ist der FL2200 vergleichbar mit Halogenflutern der 2.000 bis 2.500 W Klasse beziehungsweise HQI 400W.

Die LED-Weißlichtfluter sind unter anderem einsetzbar als Arbeits-, Saal- und Bühnenlicht, dimmbar über DMX-512, lüfterlos, fernsehtauglich und flickerfrei. Erhältlich sind die LED-Weißlichtfluter neben dem Tunable White Modell in verschiedenen festen Lichtfarben. Die zugeordneten Energieeffizienzklassen sind abhängig von Farbtemperatur und Abstrahlwinkel. Nach der neuen Ökodesgin-Verordnung sind das die Klassen C, D, oder E (früher A+ oder A++). Je nach Nutzungsdauer amortisieren sich die Anschaffungskosten der Fluter durch den niedrigeren Stromverbrauch der LED-Technik gegenüber Halogenlicht bereits ab einem Jahr. Die Energieeinsparung gegenüber Halogen liegt bei circa 90 Prozent.

„Gerade in Zeiten der Energiewende sind wir stets daran interessiert, unsere Häuser mit moderner und energiesparender Technik auszustatten, ohne dabei auf Kompromisse eingehen zu müssen. Aus diesem Grund entschieden wir uns für die neue, lichtstarke, flächendeckende und energiesparende Arbeitsbeleuchtung, welche auch für einige Veranstaltungsvarianten genutzt werden kann, da sich die Farbtemperatur der FL 2200 von kaltem bis warmem Licht stufenlos einstellen lässt. So konnten wir uns von unserer ursprünglichen Arbeitsbeleuchtung mit über 45kW Halogenleuchtmittel über zwischenzeitlich Gasentladungsleuchtmittel mit einem Verbrauch von 9kW verabschieden und verbrauchen nun gerade einmal 2,2 kW gesamt“, kommentiert Kathrin Schühler von der CMT Cottbus Technik.