Start Tools Sony stellt neue Cinema Line PTZ-Kamera vor

Sony stellt neue Cinema Line PTZ-Kamera vor

24

Sony kündigt die neueste Ergänzung seiner Cinema-Reihe an, die ILME-FR7, eine E-Mount-Wechselobjektivkamera mit einem Vollformat-Bildsensor und integrierter Pan-/Tilt-/Zoom-Funktion (PTZ). Die Kamera richtet sich Content Creators – von Filmemachern bis zu Produzenten von Live-Events oder Musikvideos.

ILME-FR7 (Fotos: Sony)Die FR7 verfügt über einen rückwärtig beleuchteten 35-mm-Vollformat-CMOS-Bildsensor Exmor R mit ca. 10,3 effektiven Megapixeln und einem Spielraum von 15+ Blendenstufen, der erstmals in einer Sony PTZ-Kamera eingesetzt wird. Der E-Mount-Anschluss von Sony kann eine breite Palette von E-mount lenses aufnehmen, darunter die G Master-Serie. Eine Auswahl an Brennweiten von 12 mm bis 1.200 mm bietet dem Benutzer eine umfassende kreative Kontrolle.

Mit einer neuen Webanwendung lassen sich Schwenken, Neigen, Zoomen, Fokussieren, Aufnehmen, Wiedergeben und alle Kameraeinstellungen intuitiv von einem Tablet- oder Computer-Webbrowser aus steuern. Mehrere Personen können die FR7-Aufnahmen gleichzeitig aus der Ferne überwachen. Die Überwachung mehrerer Kameras ist ebenfalls möglich, sodass Sie mehrere Kameras auf einem Gerät aus der Ferne betrachten können. Mit seinem integrierten, fernsteuerbaren Schwenk-/Neigemechanismus kann die FR7 auf einem Stativ, an einer Decke mit der dedizierten CIB-PCM1 oder an anderen Orten mit eingeschränktem Zugang montiert werden, sodass Motive unauffällig verfolgt und aus einzigartigen Blickwinkeln aufgenommen werden können.

Darüber hinaus ist sie mit dem RM-IP500 Remote Controller von Sony für die Produktion mit mehreren Kameras kompatibel. Eine einzige RM-IP500-Einheit kann bis zu 100 PTZ-Kameras fernsteuern und bietet eine Joystick-gesteuerte Schwenk-, Neige- und Zoomfunktion. Die Schwenk- und Neigegeschwindigkeit lässt sich stufenlos von 0,02 Grad pro Sekunde bis 60 Grad pro Sekunde einstellen und ermöglicht so eine Vielzahl von stabilen und gleichmäßigen Kamerabewegungen. Der Schwenkwinkelbereich reicht von -170° bis +170° und der Neigungswinkelbereich von -30° bis +195°.

ILME-FR7 (Fotos: Sony)Die FR7 kann bis zu 100 voreingestellte Kamerapositionen abspeichern. Über die integrierte Webanwendung und die optionale Fernbedienung RM-IP500 lassen sich bis zu 100 Voreinstellungen für die Kameraposition abrufen. Die Voreinstellungen umfassen Kamerarichtung, Zoom und Fokus und können per Tastendruck abgerufen werden. Die FR7 wird auch das S700-Protokoll über Ethernet unterstützen, was die Steuerung dieses Produkts über das Remote Control Panel (RCP) und die Master Setup Unit (MSU) von Sony mit einem Firmware-Update ermöglicht.

Die FR7 ist so konstruiert, dass sie sich in viele Workflow-Szenarien integrieren und anpassen lässt, vom einfachen Plug-and-Play bis hin zu komplexeren High-End-Produktionen, dank einer umfassenden Auswahl an Videoein- und -ausgängen, IP-Streaming sowie Stromversorgung und Synchronisation mit anderen Geräten. Als seltenes Leistungsmerkmal einer PTZ-Kamera bietet die FR7 außerdem zwei Mediensteckplätze, die CFexpress Typ A und SDXC-Speicherkarten unterstützen. Die Fähigkeit, hochwertiges XAVC-I-Material mit Metadaten aufzuzeichnen, empfielt die FR7 für eine Vielzahl von Videoproduktionsanwendungen.