Start Tools DHD.audio kündigt ultrakompakten Multitouch-Mischer an

DHD.audio kündigt ultrakompakten Multitouch-Mischer an

33

Das Leipziger Unternehmen DHD.audio stellt auf der IBC 2022 einen Neuzugang in seinem Broadcast-Sortiment vor. Das TX2 ist ein Multitouch-Mischpult mit einer vollständig anpassbaren Bedienoberfläche. „Wir haben den TX2 für den täglichen Betrieb konzipiert, bei dem der Platz knapp ist, wie beispielsweise für Nachrichtenpulte, Co-Host-Panels, Schnittplätze und Übertragungswagen“, sagt Christoph Gottert, Head of International Sales bei DHD. „Es kann eigenständig oder als einfache Möglichkeit zur Erweiterung jedes DHD-Systems verwendet werden.“

Der TX2 bietet Zugriff auf viele Funktionen auf sehr kleinem Raum, nur 25,8 cm breit und 27 cm von vorne nach hinten. Seine nach vorne geneigte Tischplatte umfasst ein kapazitives 10,1-Zoll-Multitouch-IPS-Display, zwei zuweisbare Potentiometer und sechs geräuschlose mehrfarbige Hardwaretasten, die professionelles Audiomischen ermöglichen.

„Mit unserer Toolbox-Konfigurationssoftware können TX2-Bediener oder ihre Supporttechniker das Mischerlayout erstellen, das am besten zum erforderlichen Arbeitsablauf passt. Die Anzahl und Größe der Fader kann einfach konfiguriert werden, Tasten können mit den erforderlichen Funktionen belegt werden und natürlich können Peakmeter so konfiguriert werden, dass sie bestimmte Kanalsignalpegel anzeigen“, so Gottert.

TX2 (Fotos: DHD.audio)Auf der fünf Zentimeter hohen Rückwand des Mischpults sind häufig genutzte Anschlüsse für Projekte wie Telefoninterviews oder Nachvertonungen bequem erreichbar. Dazu gehören ein XLR-Mikrofoneingang, ein 6,3-mm-Stereo-Kopfhörerausgang, ein analoger Stereo-Lautsprecherausgang und ein 3,5-mm-Miniklinken-I/O, der als Smartphone-Anschluss verwendet werden kann. Mit seinem eingebauten Talkback-Mikrofon und -Lautsprecher kann der TX2 auch als Talkback-Einheit oder Monitoring-Controller verwendet werden.

Der TX2 wird über ein einziges Netzwerkkabel mit einem Core Processor oder Concentrator verbunden, das auch alle Audio- und Steuersignale sowie Strom über eine Entfernung von bis zu 100 Metern überträgt. Das Mischpult kann mit XC3- oder XD3-Kernen isoliert oder als Teil eines größeren Mischsystems verwendet werden und benötigt keinen PC für den Betrieb.

Anzeige: Equipment im Lager und nicht im Einsatz? Können Sie hier ändern . . .