Start Tools Lang AG nutzt Tessera-Plattform von Brompton Technology

Lang AG nutzt Tessera-Plattform von Brompton Technology

44

Die Lang AG hat in die Tessera LED-Videoprozessorplattform von Brompton Technology investiert. Die neuen Tools sollen in Verbindung mit den Venus und Jupiter LED-Panels zum Einsatz kommen und höhere Auflösungen generieren.

„Unser Ziel mit Venus und Jupiter war es schon immer, einen Benchmark im LED-Markt zu setzen“, erklärt Manuel Müller, Director Rental bei Lang. „In diesem Sinne waren für uns neben der Auflösung vor allem die Benutzerfreundlichkeit und die Helligkeit wichtig, und Bromptons führende Tessera-LED-Prozessoren erfüllen diese Schlüsselanforderungen perfekt.“

Dank der Dynamic Calibration-Technologie von Brompton hat das Lang-Team in Kooperation mit Absen die Helligkeit von Venus auf ein höheres Niveau als bei herkömmlichen LED-Modulen steigern können. „Und wir sind in der Lage, die Helligkeit für Anwendungen, die außergewöhnlich realistisch aussehende visuelle Inhalte und eine besonders große Farbskala erfordern, durch den Einsatz von Brompton HDR noch zu übertreffen“, sagt Müller weiter.

„Seit fast 45 Jahren steht Lang mit seinem Know-how in der visuellen Präsentationstechnik an vorderster Front und hat sich den Ruf als führender Dienstleister für professionelle Videoanwendungen auf dem europäischen Markt erworben“, meint Peter Mathia, CEO von Lang. „Ob für die große Bühne oder für kleine Veranstaltungen, wir haben die passende Lösung. Qualität steht bei uns immer an erster Stelle, deshalb unterziehen unsere Produktmanager jedes neue Produkt einem strengen Test, um unseren Kunden den neuesten Stand der Technik zu bieten. Daher ist es selbstverständlich, dass wir uns bei unseren Jupiter- und Venus-Panels für die LED-Verarbeitung von Brompton entschieden haben, um unsere Standards zu halten und unseren Kunden die sinnvollste Lösung zu garantieren.“