Start Tools Audac präsentiert die Lautsprecher-Serie Vexo

Audac präsentiert die Lautsprecher-Serie Vexo

17

Audac präsentiert die neue Vexo Serie. Die 2-Wege-Bassreflex-Gehäuselautsprecher sind als selfpowered und passive Varianten in drei Größen (10″, 12″ und 15″) verfügbar und eignen sich mit ihrer Ausgangsleistung, vielfältigen Anschlussoptionen, modernen Design sowie durchdachten Steuerungsmöglichkeiten für den Einsatz in einer Vielzahl von Umgebungen – von Bars über Clubs bis zu Sportanlagen und mehr. Einen noch größeren Funktionsumfang erhalten die selfpowered Vexo-Varianten mit dem optionalen Audac ANI44XT Dante Audio-Network-Interface.

Die 2-Wege-Fullrangesysteme der Vexo-Serie umfassen die Modelle Vexo110/110A, Vexo 112/112A und Vexo 115/115A. Die Tieftonlautsprecher in den Größen 10″, 12″ und 15″ werden mit einem 1,7″-Schwingspulen-Kompressionstreiber kombiniert, der hohe Schalldruckpegel und hohe Impulstreue des Treibers mit einem anpassbarem 90° x 70° Abstrahlverhalten für einen breiten Anwendungsbereich ermöglicht.

Dank des 35-mm-Flansches an der Unterseite und den M10-Aufhängepunkten lassen sich die ballwurfsicheren Vexo-Lautsprecher sowohl auf Stativen als auch festinstalliert oder in geflogenen Anwendungen einsetzen – in Verbindung mit dem optionalen Montagebügel gleichermaßen horizontal wie vertikal in unterschiedlichen Neigungswinkeln von -90° bis +35°.

In der Grundausstattung (ohne ANI44XT Karte) können die selfpowered Vexo-Modelle über zwei rückseitige Mic/Line Eingänge samt Gain-Regler und Mic/Line Schalter mit Signalen versorgt und eingestellt werden. Der integrierte WaveDynamics DSP sorgt für Entzerrung und Betriebssicherheit. Über einen Taster können schnell und einfach die Betriebsarten „Full Range“, „Satellite“ und „Custom“ ausgewählt werden. Konfigurationen für den „Custom“ Modus lassen sich am Computer in der Audac Touch 2 Software individuell erstellen und via USB-Stick importieren.

Durch Installation der optionalen ANI44XT Karte wird der volle Funktionsumfang freigeschaltet. So lassen sich die Lautsprecher durch vier Dante-Eingänge in jedes beliebige Dante-basierte Audiosystem einbinden. Auch das Ausspielen der lokalen Eingänge ins Dante-Netzwerk lässt sich so realisieren. Darüber hinaus erhalten Anwender volle Kontrolle über die Vexo inklusive WaveDynamics DSP Konfiguration direkt aus der Audac Touch 2 App sowie Zugriff auf die TouchLink Technologie. Letztere ermöglicht es, mehrere Vexos oder andere kompatible Geräte in virtuellen Zonen zusammenzufassen, um zum Beispiel Systemerweiterungen oder dezentrale Mehrzonenbeschallungen zu realisieren.

Die Lautsprecher der Audac Vexo-Serie sind ab sofort lieferbar.