Start Tools Neuer digitaler SmartMixer Audio-Technica ATDM-1012

Neuer digitaler SmartMixer Audio-Technica ATDM-1012

22

Mit dem digitalen SmartMixer ATDM-1012 präsentiert Audio-Technica einen flexiblen und einfach zu bedienenden Audiomischer für die unterschiedlichsten Festinstallationen – von Hotels und Gastronomie, Unternehmen und anspruchsvollen Installationen in Gerichtsgebäuden bis hin zu Situationen, die einen Mix-Minus-Betrieb oder das Aufzeichnen von Audiosignalen bestimmter Zonen innerhalb eines Gebäudes erfordern.

Der ATDM-1012 ist ein 1-HE-Matrix-Mixer im 19″-Format mit 14 Eingängen (10 Mic/Line-Eingänge mit hochwertigen Preamps plus 2 Stereo-Eingangspaare), 12 Bussen, USB-Audio-I/O, 8 symmetrischen Ausgängen und 2 unsymmetrischen Stereo-Ausgängen. Diese Konfiguration kann über eine digitale AT-LINK-Verbindung oder über Dante (Dante-fähige Version ATDM-1012DAN erforderlich) um 10 zusätzliche digitale Eingänge erweitert werden.

Jeder Eingangskanal ist mit einem Hochpassfilter, Phasendrehung sowie einem parametrischen 4-Band-EQ ausgestattet, die den 12 Bussen mit individuellen Lautstärkepegeln über die Routing-Matrix beliebig zugewiesen werden können. Die SmartMixer-Technologie mit vier Mix-Gruppen ermöglicht das automatische Mischen im Gain-Sharing- oder Gating-Modus. Außerdem stehen 10 AEC-Prozessoren (Akustische Echounterdrückung), 10 Kompressoren/De-Esser und 8 Feedback-Unterdrücker zur Verfügung, die den Eingangs- oder Ausgangskanälen ebenfalls beliebig zugewiesen werden können und für eine hervorragende Klangqualität sorgen.

In größeren Räumen können zwei Array-Hängemikrofone des Typs Audio-Technica ES954 an den ATDM-1012 angeschlossen werden. So lässt sich die horizontale und vertikale Ausrichtung der vier Mikrofonkapseln direkt über den Mixer steuern und der gesamte Raum abdecken.

Der ATDM-1012 von Audio-Technica ist ein vielseitiger, umfassend konfigurierbarer und unkomplizierter Matrix-Mixer mit frontseitigen Bedienelementen zur Einstellung der Audio-Eingänge und -Ausgänge und weiteren Funktionen über die Web Remote Manager-Software. Noch mehr Flexibilität bietet die Fernsteuerung per IP-Remote-Protokoll.