Start Tools VisionTwo zeigt Claypaky, DeSisti und Coemar auf PL+S

VisionTwo zeigt Claypaky, DeSisti und Coemar auf PL+S

55

VisionTwo, deutscher Vertrieb der Marken Claypaky, DeSisti, Coemar, ETC und GDS, zeigt auf der diesjährigen Prolight + Sound die aktuellen Neuentwicklungen. Im VisionTwo Square rund um Stand 12.1 E68 finden Messebesucher sowohl neue Movinglights von Claypaky als auch die Produkte der neuen VariWhite+Color Serie von DeSisti sowie mit den Geräten der Mini LEDko-Serie von Coemar die Miniaturausführung der LEDko-Scheinwerfer des italienischen Herstellers.

Mit dem Sinfonya Profile 600 zeigt Claypaky am Stand 12.1 E69/F70 das erste Modell einer neuen Serie von exklusiv für den Theater- und TV-/Studiomarkt entwickelten LED-Scheinwerfern von Claypaky, der einen flüsterleisen Betrieb, eine hohe Lichtqualität sowie eine präzise Repositionierung zu einem leistungsfähigen Gesamtpaket kombiniert. Die RGBLA-LED-Engine des Sinfonya Profile 600 erzeugt satte Farben bei überzeugenden CRI- und TLCI-Werten. Das innovative Accuframe Blendenschiebersystem arbeitet präzise auf zwei Fokusebenen und erlaubt ein akkurates und effizientes Abschatten des Beams.

Ebenfalls zu sehen gibt es den Claypaky Arolla Profile MP, das kleinste und leichteste Movinglight seiner Klasse am Markt. Trotz seiner ultrakompakten Bauweise bietet er mit seiner 470-Watt-Weißlicht-LED-Engine 22.000 Lumen Lichtleistung und überrascht mit einer Funktionsvielfalt, die man eher von größeren und teureren Scheinwerfern erwartet. Mit Hilfe des eSWAP-Systems lässt sich der Arolla Profile MP durch Austausch des Effektmoduls zudem im Handumdrehen von einem Profil-Scheinwerfer in einen Spot-Scheinwerfer umwandeln.

Ein weiteres Gerät aus der Kategorie „kompaktes Kraftpaket“ ist der Claypaky Mini Xtylos HPE mit Laserquelle. Das Leichtgewicht wiegt nur neun Kilogramm und verfügt neben dem hellen und lasertypisch farbintensiven Lichtoutput über ein Endlos-Pan-System für aufsehenerregende Effekte.

Am Claypaky-Stand wird zudem CloudIO demonstriert, ein IoT-Gerät, das Technikern umfassende Diagnosemöglichkeiten bietet.

Direkt am Stand von VisionTwo sind die Produkte der neuen VariWhite+Color (VW+C) Serie von DeSisti zu erleben. Diese nutzen aktuelle LED-Technologien, um die Scheinwerfer der LED-Fresnel und Soft-LED-Serie von DeSisti leistungsfähiger, vielseitiger und effizienter als je zuvor zu machen. Alle Geräte der Serie zeichnen sich durch eine deutlich höhere Qualität und ein volleres Weiß- und Farbspektrum bei einer im Bereich von 1.800 K bis 12.000 K flexiblen Farbtemperatur und einem CRI>96 und TLCI >98 aus.

Als – nach eigenen Angaben – erster Hersteller setzt DeSisti dabei auf native High-Power-Phosphor-LEDs in warm- und kaltweiß, zu denen die farbigen (ebenfalls High-Power-Phosphor) RGBA-LEDs hinzugemischt werden. Diese Kombination ermöglicht ein großes LED-Farbspektrum bei konsequenter Farbpunktstabilität über alle Einheiten hinweg.

Coemar zeigt auf der Prolight + Sound am Stand 12.1 D73 die neue Mini LEDko-Serie. Mit dem Mini LEDko überträgt der italienische Hersteller sein Erfolgsprodukt LEDko in ein kompaktes Format. Das Resultat sind Scheinwerfer mit einem guten Verhältnis von Lichtoutput und Leistungsaufnahme. Der Mini LEDko ist als Profil-, Fresnel-, Spot- und Ellipsoid-Scheinwerfer sowie in verschiedenen Farbtemperaturen und als VariWhite-Variante erhältlich. Die kompakten Leuchten eignen sich besonders für Installationsanwendungen.