Start Tools Audac Touch 2 bekommt Update mit neuen Features

Audac Touch 2 bekommt Update mit neuen Features

21

Audac veröffentlicht in einem Update für die Audac Touch App die neue Version 2.7 und bietet den Anwendern damit gleich eine Reihe neuer Funktionen. Die App ermöglicht die Steuerung von Audio-Installationen vom eigenen Mobilgerät aus. Zu den unterstützten Plattformen der Audac Touch App gehören Linux, iOS, Android und Windows.

Die Geräteliste ist ein wichtiges Feature von Audac Touch und zeigt alle Geräte an, die sich in einer Installation befinden. Da diese Liste jedoch schnell lang und unübersichtlich werden kann, hat Audac sie in eine Overview und eine Discovery Sektion aufgeteilt. Auf der Discoveryseite beginnt die App automatisch mit der Suche nach Geräten im Netzwerk. Anstatt sich sofort jedes Gerät zu merken, erhält der User eine Übersicht über die Geräte und kann dann entscheiden, welche zur Geräteliste hinzugefügt werden sollen. Darüber hinaus wurde auch eine Suchleiste hinzugefügt.

Linked Devices werden nun einem Direct Device zugeordnet, zur übersichtlicheren Anzeige. Ein Direct Device ist ein Gerät, das über seine eigenen IP-Adresse gesteuert wird, während ein Linked Device mit der IP eines anderen Geräts angesteuert wird.

Eine weitere neue Funktion ist die Device Probe. Dieses Feature erleichtert den physischen Austausch von Geräten, beispielsweise wenn es durch ein neues ersetzen werden soll. Probe sucht nach allen Geräten mit demselben Gerätetyp, sodass die Audac Touch-Datenbank automatisch aktualisiert werden kann, ohne dass der User manuelle Änderungen vornehmen muss.

Das Update gibt es auf der Audac-Website.