Start Tools Neues Avid Venue-System für das Landestheater Detmold

Neues Avid Venue-System für das Landestheater Detmold

15

Das Landestheater Detmold ist ein Fünfspartenhaus (Musiktheater, Schauspiel, Ballett, Junges Theater und Konzert) und das größte der vier Landestheater in Nordrhein-Westfalen. Zudem hat sich das Theater als „Reisebühne“ etabliert – rund 50 Prozent der knapp 600 Vorstellungen pro Spielzeit werden deutschlandweit absolviert.

Neben den bestehenden Venue | S6L Bedienoberflächen 16C und 32D hat das Theater jüngst in eine S6L-24D mit 24+2 Fadern und drei integrierten Touchscreens investiert. „Wir benutzten die S6L hauptsächlich zum Mischen von Musical- und Schauspielproduktionen, aber auch zur Verstärkung von Konzerten, Galas und Reden“, erläutert Vladimir Karadjov aus der Tonabteilung des Landestheater Detmold. Während die S6L-16C häufig für kleinere Schauspielstücke und Konzerte zum Einsatz kommt, ist die neu erworbene S6L-24D die Wahl für Schauspielstücke mit mehr als zehn Darstellern. Die S6L-32D deckt schließlich die komplette Musical-Produktionssparte im Haus ab.

Neben den Bedienoberflächen kann die Tonabteilung um Leiter Timo Hintz auf drei Avid E6L-Engines sowie mehrere Stage 32 und Stage 64 Racks, ausgestattet mit SRI-192 Analog-Input- beziehungsweise Output-Karten sowie Dante-Optionskarten zurückgreifen. „Bei uns gibt es keine ‚typische‘ Produktion“, so Vladimir Karadjov. „Die Spanne reicht von einfachen Lesungen bis zu großen Musicals mit 20 Funkstrecken und 30 Kanälen für Orchester und Chor.“

Mit der Investition in die neue S6L-24D, die seit 2021 im Einsatz ist, kann das Landestheater Detmold seine Produktionen, Bühnen und Gastspiele flexibler gestalten. „Die tontechnischen Anforderungen sind in den letzten Jahren enorm gestiegen – nicht zuletzt im Schauspiel, das früher in der Regel ohne tontechnische Betreuung und Mischpult umgesetzt wurde“, bestätigt Timo Hintz. „Mit den drei S6L-Systemen können wir ab sofort komfortabel mehrgleisig fahren, zum Beispiel mit der 32D auf einem Musical-Gastspiel, der 24D im Haus bei einer Schauspiel-Produktion, während die 16C im Winter für Märchen-Gastspiele und im Sommer in unserem Hoftheater zum Einsatz kommt.“

Auch in den Lockdown-Phasen der Pandemie nutzte das Team das System: „Im Lockdown haben wir viele Online-Streams angeboten und die Pulte für die Mitschnitte verwendet. Die nahtlose Anbindung von ProTools war hier ein großer Vorteil, da wir alles direkt auf einer DAW liegen hatten und die Kanäle schnell und einfach in die Postproduktion transportieren konnten.“