Start Tools GLP mit mehreren neuen Produkten auf der LDI

GLP mit mehreren neuen Produkten auf der LDI

32

German Light Products (GLP) stellt im Rahmen der LDI in Las Vegas mehrere neue Produkte vor. Beispielsweise nutzt das Unternehmen die LDI, um die weltweite Markteinführung der impression X5 IP Bar zu initiieren. Die IP65-zertifizierte Bar verfügt über 18 40 W RGBL-LEDs, einen Zoombereich von 5 bis 60 Grad und den neuen GLP iQ.Gamut-Farbkalibrierungsalgorithmus, der qualitative Weißspektren generiert.

Die impression X5 IP Bar bietet ein neues, quadratisches Linsendesign, das im engsten Abstrahlwinkel Lichtvorhänge genauso ermöglicht wie gleichmäßige und homogene Washes bei weitestem Zoom. Als Teil der neuen GLP X5-Familie ist ein umfangreiches Funktionspaket integriert, darunter wählbare kalibrierte Weißpunkte, einen Glühlicht-Simulationskanal, Magenta/Grün-Korrektur, ein virtuelles Farbrad und variable CTC sowie Double-Layer-Effekte mit zahlreichen dynamischen Pattern-Makros. Die impression X5 IP Bar bietet GLPs patentierten schnellen Tilt in Kombination mit nahtlosem Pixel-Pitch über die Fixtures hinweg und verfügt standardmäßig über eine kabelgebundene und eine drahtlose Steuerung.
Das IP-zertifizierte Gehäuse schützt die Leuchte auf Bühnen im Innenbereich zuverlässig vor Konfetti, Nebel, Pyro und Staub.

Außerdem gibt GLP einen Vorgeschmack auf das impression X5 Washlight, das im kommenden Jahr auf den Markt kommen soll. Der GLP impression X5 verwendet 19 40 Watt RGBL-LEDs und nutzt auch den GLP iQ.Gamut. Mit der neuen Zoom-Mechanik bietet der impression X5 einen Bereich von 3,5° bis 60°, während die kreisförmig gestaltete Frontblende ein vollständiges Pixel Mapping und geometrische Muster für Effekte erlaubt. Der impression X5 verfügt über ein umfangreiches Funktionspaket, darunter ein virtuelles Farbrad mit LEE-Filtern, Farbqualitätskontrolle, Magenta/Grün-Korrektur, einen Glühlicht-Emulationskanal mit mehreren Simulationen und eine Double-Layer-Effekt-Engine. Dank dem GLP typischen Design ohne Base wiegt das Gerät 13,3 kg. Der impression X5 kann über DMX, ArtNet oder sACN gesteuert und mit Near Field Control eingerichtet werden.

FS16 Z

Aus der Produktsparte Fusion by GLP wird der neue FS16 Z LED-Stick vorgestellt. Diese statische Bar mit IP65-Gehäuse hat die gleichen Abmessungen, Verbindersystem und Zubehör wie die beliebten Fusion Stick FS10 und FS20, verfügt aber zusätzlich über einen motorisierten Zoom von 8 bis 40 Grad, eine umfassende Pixelmapping-Steuerung und den Halo Ring. Der Halo-Ring wurde auf Wunsch von Designern implementiert und erhöht die Sichtbarkeit der Pixel aus allen Kamerawinkeln bei TV-Anwendungen. Während enge Abstrahlwinkel immer noch möglich sind, bleibt jedes Pixel sichtbar, unabhängig davon, wo sich die Lichtquelle im Verhältnis zur Kamera befindet. Der FS16 Z ist ein vollständig konvektionsgekühlter Scheinwerfer, der sowohl für Fernseh- als auch für Theaterproduktionen geeignet ist.

JDC Line

Auch Geräte der JDC Line werden von GLP präsentiert. Diese bietet einen hellen RGB-Pixel-Mapping-Effekt, der durch eine spezielle Linse gemischt wird und frische Looks und Designs bietet. Das Gerät verfügt über einen Pixelabstand von 25 mm, wobei jedes Pixel-Segment in einen oberen und einen unteren Teil aufgeteilt werden kann, was zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Integriert ist ein leistungsstarkes Weißlicht-Strobe, das dem GLP JDC1 ähnelt. Die LEDs in diesem Bereich befinden sich hinter der gleichen Linse wie die RGB-Quellen und bieten das gleiche Maß an Pixelkontrolle, wobei jeder nur 25 mm misst.