Start Tools Yamaha präsentiert Lautsprecherserien DHR und CHR

Yamaha präsentiert Lautsprecherserien DHR und CHR

17

Mit DHR und CHR präsentiert Yamaha zwei neue Serien aus jeweils drei aktiven und passiven Beschallungslautsprechern, die sich zwischen den Einstiegsmodellen der DBR/CBR Serie und der High-End-Linie DZR/CZR positioniert.

Mit den drei Modellen unterschiedlicher Größen halten die neue DHR/CHR Serien von Yamaha für viele Anwendungen den passenden Lautsprecher bereit. DHR15 und CHR15 sind mit einem 15-Zoll Tieftöner ausgestattet und sorgen mit einer unteren Grenzfrequenz von 44 Hz auch ohne Subwoofer für überzeugende Basswiedergabe bei kristallklarem Yamaha Sound auch bei Konzertlautstärken bis hin zu 131 Dezibel.
Als Partner für diese ausgewachsenen FoH-PA-Lautsprecher bieten die Modelle DHR10 und CHR10 Flexibilität: Sie sind nicht nur auf Hochständern montierbar, sondern optional auch mit horizontalen und vertikalen Montagebügeln überall dort anzubringen, wo ein kleiner Zusatzlautsprecher benötigt wird – sei es als Delay-Line für größere Sääle oder als Infill unter Balkonen. Dabei sorgt das kompakte Universaltalent auch bei schwierigen Installationsbedingungen für stets optimale Ergebnisse: Sein Kompressionshorn mit 90° mal 60° Abstrahlwinkel ist praxisgerecht drehbar.

DHR12M und CHR12M füllen nicht nur die Lücke zwischen dem größten und dem kleinsten Modell der neuen Lautsprecherserie von Yamaha, sondern sorgen gleichzeitig für noch mehr Flexibilität. Als erster dedizierter Bodenmonitor von Yamaha ist diese Modellvariante mit einem 12-Zoll-Koaxialchassis ausgestattet und bietet ungeachtet der niedrigen Bauform verzerrungsfreies und stets phasentreues Pegeln von bis zu 129 Dezibel.

Wie alle kompakten Beschallungslautsprecher-Serien von Yamaha lassen auch die Modelle der neuen DHR/CHR-Reihe dem Anwender Freiheit bei der Gestaltung seines System-Set-ups. Die CHR-Modelle sind passiv ausgelegt und damit auch ohne Stromzufuhr einfach und schnell zu installieren. Der Betrieb mit externen Endstufen gewährleistet hohe Flexibilität bei der Ansteuerung und erlaubt auch eine Kombination mit Subwoofern unter Verwendung hochwertiger externer Frequenzweichen.

Ist ein schneller Aufbau ohne Zusatzgeräte gewünscht, so sind DHR Lautsprecher das Mittel der Wahl. Ihre integrierten Class-D-Endstufen überzeugen mit beeindruckenden Leistungswerten: DHR15 und DHR12M haben mit nicht weniger als 1.000 Watt genügend Reserven auch für echte Rock`n`Roll-Events und dynamische Signale und selbst der kompakte DHR10 liefert 700 Watt. Darüber hinaus sind die aktiven Modelle der DHR Serie mit Hilfe modernster DSPs entzerrt und bieten zwei unterschiedliche Frequenzgang-Presets für den Einsatz als FoH-PA oder Bodenmonitor. Ein zuschaltbares High-Pass-Filter sorgt darüber hinaus für intuitiv bedienbares Bassmanagement beim Einsatz in schwierigen Umgebungen oder für den Betrieb mit zusätzlichen Subwoofern.

DHR12 (Foto: Yamaha)

Auch wenn CHR15, CHR12M und CHR10 an jeder Endstufe überzeugen, bringt der Betrieb mit Yamaha PX Verstärkern die stärkste Performance. PX3, PX5, PX8 und PX10 beeindrucken durch kraftvolle Class-D-Verstärkung mit dem neu entwickelten Yamaha LSI-Chip und bieten darüber hinaus umfangreiche DSP-Funktionen für Raumentzerrung sowie System-Set-ups mit Subwoofern. Dabei muss sich der Anwender nicht einmal selbst um eine adäquate DSP-Programmierung kümmern: PX Endstufen haben speziell angepasste Set-ups für CHR Lautsprecher direkt an Bord und sorgen damit ganz ohne Programmieraufwand für Anpassung.

Die neuen DHR Lautsprecher von Yamaha benötigen bei kleineren Events keine zusätzliche technische Ausstattung. Der eingebaute Mixer erlaubt den Anschluss zweier Signalquellen, wobei Input eins mit seiner XLR/TRS-Kombibuchse sogar für den direkten Anschluss von Mikrofonen gerüstet ist. Input zwei besitzt ebenfalls eine flexible Kombibuchse für symmetrische Verkabelung und nimmt Line-Quellen jeder Art – selbst Stereoquellen lassen sich über zusätzliche RCA-Eingänge anschließen. Beide Inputs lassen sich direkt am Lautsprecher mischen.

Die Gehäuse sind aus massivem Sperrholz mit einer widerstandsfähigen Polyurea-Beschichtung ausgeführt und sorgen zusammen mit den stabilen Lautsprecherschutzgittern dafür, dass die klangstarken Lautsprecher auch härtere Stöße verkraften. Alle Modelle der CHR/DHR Serien verfügen über Hochständerflansche, CHR15 und DHR15 sind darüber hinaus mit professionellen Flugpunkten ausgestattet.

Die neuen Lautsprecher der DHR und CHR Serie von Yamaha sind ab Oktober 2021 verfügbar.