Start Production ICM setzt auf Chroma-Q Color Force II Plus

ICM setzt auf Chroma-Q Color Force II Plus

15

Das ICM – Internationales Congress Center München hat seine technische Ausstattung mit Chroma-Q Color Force II Plus LED-Bars erweitert. Das ICM zeichnet sich durch seine moderne Architektur und flexible Nutzungsmöglichkeiten aus – mit einer Gesamtkapazität von 6.000 Personen und einer nutzbaren Fläche von 7.000 Quadratmetern.

Marvin Maulbetsch, Gewerkeleiter Lichttechnik beim ICM: „Bei der Auswahl waren die Lichtausbeute und die Farbwiedergabe entscheidend. Zudem benötigten wir eine Lösung, die flexibel einsetzbar ist. Die Chroma-Q Color Force II hat sich dafür als die optimale Wahl herausgestellt.“

Die Color Force II Plus Bars haben eine um etwa 30 Prozent gesteigerte Helligkeit im Vergleich zum Vorgängermodell. Sie sind in drei verschiedenen Längen verfügbar und bieten eine kompatible Ergänzung zu den bereits bestehenden Modellen, was eine nahtlose Integration in bestehende Systeme ermöglicht.

„Die ersten Einsätze der neuen Beleuchtungstechnik haben unsere Erwartungen voll erfüllt“, so Maulbetsch weiter. „Die Rückmeldungen sowohl von unserem Projektmanagement als auch von unseren Kunden sind durchweg positiv, was die Farbqualität und die Lichtausbeute betrifft.“

Die Chroma-Q Color Force II Plus LED-Bars sind speziell für den Einsatz in Konzert-, Theater- und Tourneeanwendungen entwickelt worden und werden durch Feiner Lichttechnik in Regensburg in der DACH-Region vertrieben.