Start Production Friedrichstadt-Palast nutzt immersives Soundsystem von L-Acoustics

Friedrichstadt-Palast nutzt immersives Soundsystem von L-Acoustics

42

Der Friedrichstadt-Palast Berlin hat für seine aktuelle Inszenierung Falling | In Love, die in diesem Jahr mit einem Opus Award ausgezeichnet wird, das bisher größte Soundsystem in einem europäischen Theater installiert. 160 Lautsprecher des französischen Herstellers L-Acoustics erlauben ein immersives 360-Grad-Sounderlebnis für die Gäste.

Der „Palast“ konnte laut Thomas Herda, Technischer Direktor des Friedrichstadt-Palast, für Falling | In Love ein deutlich klareres und definiertes Klangbild im Saal mit 1.899 Plätzen dank einer neuen Soundanlage von L-Acoustics erreichen. Thomas Herda: „Es ist uns damit gelungen, die Energie und Emotionen der live performten Kompositionen an jeden einzelnen Zuschauerplatz zu transportieren. Sowohl die stillen wie auch die dynamischen Momente der Grand Show können in einer Präzision wahrgenommen werden, dass es eine Freude für die Ohren ist.“

Martin Wingerath, Sounddesigner der Grand Show, und Thomas Milde, Sounddesign Associate, erhielten mit dem L-ISA-System von L-Acoustics ein Tool an die Hand, das ein 360-Grad Sounderlebnis ermöglicht. Kam der Sound bei früheren Produktionen eher frontal wie bei einem Konzert aus Lautsprechern rechts und links neben der Bühne, können Zuschauer nun mittendrin sein. Mit der L-ISA Technologie von L-Acoustics werden die Gäste mit Klängen aus allen Richtungen umgeben. Besonders die neu angebrachten Lautsprecher an den Seiten- und Rückwänden sowie der Decke des Saales sorgen für einen satten Surround-Sound. Die Tontechniker können den Raumklang mit Hilfe des L-ISA-Prozessors und des L-ISA-Controllers live mischen.

Die Laufzeit von Falling | In Love im Friedrichstadtpalast ist für mindestens zwölf Monate geplant. Bei jeder Vorstellung wirken 100 Künstler aus 28 Nationen mit. Der „Palast“ ist eine Bühne des Landes Berlin.