Start Production Kantschule Berlin investiert in ETC Prodigy P2-300 Seilwinden

Kantschule Berlin investiert in ETC Prodigy P2-300 Seilwinden

22

Die 2019 neu erbaute Kant-Schule in Berlin, eine großzügig ausgestattete Privatschule, hat in fünf ETC Prodigy P2-300 Seilwinden mit Compression Tube und fünf Seilen investiert. Das durch die intelligente Quicktouch+12-Bedienstation gesteuerte Obermaschinerie-System kommt in der Schulaula für das Aufhängen von Vorhängen, Bannern, kleinen Scheinwerfern und Lautsprechern zum Einsatz.

Auf das ETC Prodigy P2 300-System fiel die Wahl, da es die Anforderungen der pädagogischen Einrichtung vollauf erfüllt: „Die Bühnenzüge sollten möglichst schnell zu montieren sein, eine kompakte Bauform aufweisen und sich mit in das Deckenraster der Betonunterzüge einfügen“, sagt der in Berlin ansässige Michael Stutzke, der die Installation übernahm.

Die Montage erwies sich im Falle der Prodigy P2-300 schon fast als leichte Übung. Stutzke: „Die Klammertechnik und die Befestigung am Stahlträger ist sehr montagefreundlich und die Ausrichtung der Ablaufrollen leicht auszuführen.“ Auch die Montage der Laststangen mit Seillängenausgleich sei „zügig von der Hand gegangen“ und die Inbetriebnahme „werksseitig so gut vorbereitet gewesen, dass nur wenige Korrekturen an den Endschaltern nötig waren.“

Als weiteren Pluspunkt nennt Stutzke den „Inspection Report“, ein von QuickTouch+12 erstellter Inspektionsbericht im PDF-Format. „Man bekommt damit alle relevanten Daten, die man dem Kunden sofort mailen kann.“

Die Prodigy P2-Produktreihe erfüllt die Anforderungen der EN-17206-Richtlinien für die Anwendungsfälle 1 und 2 (UC-1/UC-2). Darüber hinaus sind sie vom TÜV-Süd gemäß DGUV 17/18 (ehemals BGV-C1) vollständig zertifiziert. Zur motorisierten Seilwinden-Serie Prodigy P2 gehören neben der P2-300 auch die Ende 2022 vorgestellten leistungsfähigeren Varianten P2-600 und P2-900.