Start Production Meyer Sound Panther Systeme für das Roskilde Festival 2023

Meyer Sound Panther Systeme für das Roskilde Festival 2023

54

Das Roskilde Festival, Nordeuropas größtes und ältestes Fest der Musik und Künste, fand in diesem Jahr bereits zum 51. Mal statt. Meyer Sound war im sechsten Jahr in Folge als Partner dabei. Erstmals wurden vier der sieben Festivalbühnen mit Panther Line-Array-Systemen beschallt (hier geht es zum Roskilde Festival Aftermovie).

Insgesamt waren 227 Panther Lautsprecher auf dem Festival im Einsatz – 141 davon allein auf der legendären Orange Stage, auf der Headliner wie Lizzo, Blur, Lil Nas X und Kendrick Lamar auftraten. Panther Line Arrays wurden hier als Mainfills, Outfills, Centerfills und an den fünf Delay-Towern eingesetzt. 46 Panther Lautsprecher beschallten die Arena Stage, und je 20 wurden an der Avalon und der Apollo Stage installiert.

Bob McCarthy, Director of System Optimization bei Meyer Sound, war in diesem Jahr erneut mit dem Sound Design betraut. Ziel war eine verbesserte Coverage der Zuschauerplätze über den gesamten Frequenzbereich hinweg bei gleichzeitig minimalen Störungen zwischen den einzelnen Bühnen. „In den drei kleineren Venues wurden die Lyon Lautsprecher fast in der gleichen Anzahl durch Panther ausgetauscht“, so McCarthy. „Bei der Orange Stage ersetzten wir sowohl Lyon als auch die viel größeren Leo Lautsprecher fast eins zu eins durch Panther. So konnten wir direkt von dem geringeren Gewicht und dem reduzierten Stromverbrauch profitieren.“

Roskilde Festival 2023 (Fotos: Ralph Larmann)

Eine präzise Coverage ist bei Open-Air-Bühnen wie der Orange Stage hilfreich, bei Zeltbühnen wie der Arena Stage, auf der internationale Headliner wie Rosalía auftraten, ist sie jedoch entscheidend. „Letztes Jahr hatte ich das Gefühl, dass wir alle Möglichkeiten für ein gutes Sound Design ausgeschöpft hatten. Der nächste Schritt wäre eine intensive akustische Behandlung gewesen“, so McCarthy. „Mit dem Einsatz von Panther Systemen in diesem Jahr verbesserte sich der Klang spürbar. Die Abstrahlcharakteristik ist hochpräzise. Dadurch konnten wir die Energie, die auf die Seitenwände der Zelte traf, minimieren.“

Durch die Gewichtsreduzierung von 25 Prozent an den Rigging-Punkten im Vergleich zur vorherigen Lösung mit Lyon konnten die Lautsprecher zudem besser auf den Auslegern positioniert werden. „So war eine optimale Neigung und Ausrichtung der Arrays möglich“, erklärt Dennis Tholema, Technical Services Manager International bei Meyer Sound. „Dies half auch bei unerwünschten Reflexionen.“ Die leichteren Panther Arrays verringerten weiterhin die Belastung der Delay-Tower, was es in Kombination mit einer Verstärkung des Riggings ermöglichte, die Delay-Subwoofer statt einem Ground Stacking zu fliegen.

Für das Roskilde Festival 2023 wurden auch Meyer Sound Systeme auf den drei anderen Bühnen installiert. Die Gaia Stage vertraute auf Leopard Line-Array-Lautsprecher für die Hauptbeschallung und Lina Lautsprecher für die Delays, während an der Gloria Stage für die Hauptbeschallung und die Delays gleichermaßen Lina Systeme eingesetzt wurden. Die Eos Stage wurde von Lyon Line-Array-Lautsprechern beschallt.

Geliefert wurde das gesamte Equipment, darunter 795 Lautsprecher von Meyer Sound, von Victory Event Stage & Tour ApS aus Risskov, Dänemark.