Start Production phase7 performing.arts gestaltete Opening der Special Olympics

phase7 performing.arts gestaltete Opening der Special Olympics

50

Vom 17. bis 25. Juni finden die Special Olympics World Games Berlin 2023 unter dem Motto „Zusammen unschlagbar“ erstmals in Deutschland statt. Zur weltweit größten inklusiven Sportveranstaltung kommen rund 7.000 Sportler und Sportlerinnen aus 190 Ländern, die sich in 26 Sportarten miteinander messen.

Die Eröffnungsfeier der alle vier Jahre stattfindenden Special Olympics World Games trägt wesentlich zur öffentlichen Wahrnehmung der Veranstaltung und ihrer inklusiven Mission bei. Zahlreiche Sender beteiligten sich an der TV-Übertragung des Openings. In der Kulisse des legendären Olympiastadions war daher eine 360° Lichtinszenierung gefragt, die zahlreiche Kamera-Achsen und den Einsatz einer Spidercam erlaubt.

Das Kollektiv phase7 performing.arts unter der künstlerischen Leitung von Sven Soeren Beyer verantwortete das kreative Konzept der Eröffnungsfeier sowie deren Planung und Umsetzung in Kooperation mit der mediapool Veranstaltungsgesellschaft im Auftrag des LOC.

Die zentrale Bühne bestand aus zwei konzentrischen Kreisen, die von Wasser getrennt und über eine Brücke miteinander verbunden wurden. Links und rechts gingen zwei geschwungene Stege von der Bühne ab. Die gesamte Bühne inklusive Rondellen und Stegen wurde von impression X5 IP Bar gesäumt, die dank motorisiertem Tilt entweder ins Publikum strahlten, den Steg selbst beleuchteten oder als Uplight für Akteure auf der Bühne dienten.

Für die Lichtinszenierung der Eröffnungsfeier am 17. Juni im Berliner Olympiastadion zeichnete Flo Erdmann als Lichtdesigner und lichtsetzender Kameramann im Auftrag von phase7 performing.arts verantwortlich. Über 300 GLP-Scheinwerfer, darunter jeweils über 100 impression X5 und impression X5 IP Bar unterstützten die Lichtinszenierung. Ausführender Technik-Dienstleister war die POOLgroup.

Für die Eröffnungsfeier spezifizierte Flo Erdmann insgesamt 120 GLP impression X5 Washlights, 138 impression X5 IP Bars sowie 80 Highlander Wash. Ohne Bühnenrigg konnten alle Scheinwerfer im Stadion nur gestellt werden.

„Die Anforderung an dieser Stelle sah ganz klar IP-zertifizierte LED-Bars vor“, stellt Flo Erdmann fest. Es war sein erster Einsatz der neuen wetterfesten Bar aus GLPs impression X5 Serie und einer der ersten Einsätze in großer Stückzahl in Deutschland überhaupt. Die 120 impression X5 Washlights wurden in gleichbleibenden Abständen umlaufend hinter dem ersten Oberrang an den Geländern installiert, von wo aus sie als Einstrahler und Publikumshinterlicht dienten.

Raphael Grebenstein fungierte bei der Veranstaltung als Lighting Director und Showlicht-Operator neben Johannis Laugwitz als Keylight-Operator sowie Ole Güllich als Oberbeleuchter sowie Younes Rellmann als Gaffer.

Das Videodesign der Veranstaltung kam von Frieder Weiss/Studio Eigengrau.