Start Production Wempe Eventfläche setzt auf Audac und Cloud Electronics

Wempe Eventfläche setzt auf Audac und Cloud Electronics

44

Die Gerhard D. Wempe GmbH & Co. KG, kurz Wempe, gehört zu den bekanntesten Juwelieren Deutschlands. Vor kurzem hat das Unternehmen in Köln neue Räumlichkeiten bezogen. Zum dreistöckigen Konzept gehört dabei auch eine über 150 m2 große Eventfläche, die von Wempe für eigene Veranstaltungen genutzt wird. Für die Beschallung der Event-Location zeichnete die MuSe Content GmbH verantwortlich.

MuSe Content bezeichnet sich selbst als Virtual Agency, die sich auf die mediale und multisensorische Gestaltung am PoS spezialisiert hat – offline wie online. Die 2010 in Hamburg gegründete Agentur arbeitet schon seit acht Jahren mit Wempe zusammen und berät den Kunden bei allen Beschallungsthemen. Zudem liefert MuSe Content das Musikprogramm für die einzelnen Wempe-Niederlassungen. „Die Kombination aus Store-Beschallung und Eventfläche war bislang das planerisch anspruchsvollste Projekt für Wempe“, erläutert Marcel Judaszko, Head of Operations bei MuSe Content. „Die Komplexität des Gesamtsystems ist für eine Einzelhandelsbeschallung sehr außergewöhnlich.“

Da die Etage im Untergeschoss des historischen Stollwerck-Hauses für eine Vielzahl von Eventtypen genutzt werden sollte – von Pop-up-Stores über Ausstellungen bis zu Parties und Live-Musik – musste MuSe Content ein flexibles System finden, das sowohl über ausreichend Leistung verfügt als auch den Design-Ansprüchen des Kunden genügte. „Wempe legt sehr viel Wert auf eine diskrete Beschallung, die sich optisch stark zurücknimmt“, so Judaszko weiter.

Als Lösung wurde eine Kombination aus Audac Kyra24 Design-Zeilenlautsprechern mit 24×2″ -Aluminiumkonus-Breitbandtreibern und Vexo8 8″ 2-Wege-Installationslautsprechern gewählt, beide in weißer Farbausführung, die durch Baso12 12″-Bassreflex-Subwoofer ergänzt wurden. Als Signalmanagement-Zentrale fungiert ein Audac-Duo aus M2 (für die Eventfläche) und MTX88 (für die Verkaufsbereiche). „Insgesamt steuert das System sieben Zonen auf 500 m2 über drei Etagen“, so Marcel Judaszko. „Zusätzlich zu den Verkaufs- und Bürobereichen besteht auch die Eventfläche noch einmal aus mehreren Linien, die sich jeweils separat regeln lassen.“

Wempe war es wichtig, ein maximal flexibles Audiosystem zur Verfügung zu haben, das sich von nahezu jedem Ort aus intuitiv bedienen lässt. So sollten zum einen unterschiedliche Klangquellen – vom programmierten Musikcontent über Funkmikrofone und weitere Audioquellen bis zur spontanen Einbindung von Bluetooth-Streams über Endgeräte – auf allen Flächen verfügbar sein. Diese Funktion übernehmen das Audac WP45LM Receiver-Set mit Wandpanels für Line- und Mic-Signale sowie das Cloud Electronics BT-1F Bluetooth-Wandmodul. Die Bedienung erfolgt über MWX45 und DW5066 Wandbedienfelder, die jeweils mit den Audac Signalzentralen MTX88 und M2 verbunden sind. „Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren mit S.E.A. zusammen und konnten uns auch bei diesem Projekt wieder voll und ganz auf die technische Expertise und Unterstützung bei der Umsetzung verlassen“, sagt Marcel Judaszko.

„Die größte Herausforderung bestand im terminlichen Abgleich der vielen unterschiedlichen Gewerke, die zum Teil essenzielle Vorarbeiten leisten mussten. Hinzu kamen Änderungen bei den Anforderungen, während die Umsetzung schon lief. So kamen kurz vor der Lieferung der Geräte noch mehrere Beschallungszonen hinzu, so dass die technischen Möglichkeiten der Audac-Systeme letztendlich voll ausgenutzt wurden. Auch hier hat uns S.E.A. umfassend unterstützt und jedes technische Detail direkt mit Audac geklärt“, so Judaszko.