Start Production 0221 Media produziert Red Bull Soundclash

0221 Media produziert Red Bull Soundclash

29

0221 Media hat für Live Nation am Abend des 19. Mai live aus der Dortmunder Westfalenhalle den Red Bull Soundclash produziert. 8.000 Fans konnten vor Ort an dem Deutschrap-Event teilnehmen, während auch zahlreiche Zuschauer von zu Hause vie Stream dabei waren.

Equipment beim Red Bull Soundclash (Fotos: 0221media)0221 Media war mit ihrem Ü1 und Ü2 vor Ort um ein Streaming des Events auf TikTok, Twitch, YouTube sowie RedBull TV zu ermöglichen. Hierfür wurde der Ü1 mit einer zusätzlichen Regie für TikTok ausgestattet, um von hier aus eine separate PreShow fahren zu können. Der Ü2 bildete mit einer Einbindung von insgesamt 21 Kameras die Hauptregie. Bestandteile der gesamten Show waren verschiedene Augmented Reality Elemente, die als Rundentrenner fungierten oder eine Supernova mitten in der Halle inszenierten. Auch das Umdekorieren der Bühne mit passender Leuchtreklame wurden im Stream umgesetzt.

Equipment beim Red Bull Soundclash (Fotos: 0221media)0221 Media setzt auf ein von ARRI Kameras dominiertes Setup. In Verbindung mit ihrer beim Serviceprovider Studio Hamburg MCI erworbenen Systeme für drahtlose Übertragungstechnik vom Hersteller Domo Broadcast Systems (DBS), wurden neben klassischen Systemkameras auch eine Cruisecam und eine Seilkamera im fast vollständig drahtlosen Kameraplan umgesetzt. Zwei Steady-Cams fingen Bilder nah an den Künstlern ein. Insgesamt waren acht DBS Systeme im Einsatz und ermöglichten einen flexiblen Ablauf. Durch den Einsatz von sogenannten „Field-Programmable Gate Arrays“ (FPGA) sind die DBS-Produkte so konzipiert, dass sie je nach Anforderung schnell und flexibel konfiguriert und für den Einsatz angepasst werden können.

Anzeige: Mit maßgeschneiderten Lösungen von Riedel Communications lassen sich selbst komplexesten Produktionen und Veranstaltungen realisieren

0221 Media nutzt dieses System, seit fünf Jahren nicht nur für Drahtlosstrecken bei Musikproduktionen, sondern bringt die Technik auch im Rennsport zum Einsatz. Bis zu zwölf Onboard Kameras sind Teil der Produktionen der 24H Series von Creventic. Die Technik erreicht den Zuschauer mit Bildern aus dem Cockpit und Einblicken in die Perspektive eines Rennfahrers.