Start Production Pixera Equipment für immersive AV-Installation

Pixera Equipment für immersive AV-Installation

22

Studio 100 und CityCubes haben kürzlich in Antwerpen das Studio 100 Story Studio eröffnet. Dieses Venue ist eine immersive AV-Installation und bietet eine Kombination von lebensgroßen Projektionen und einer über Kopfhörer erlebbaren Erzählung, welche die Besucher in unterschiedliche Themenwelten führt.

Eine der Storylines, die im Studio 100 Story Studio zum Leben erweckt werden, spielt an Bord eines Archäologie-Forschungsschiffes auf der Suche nach Atlantis. Während der Show werden Besucher durch verschiedene Zeiten, Orte und Dimensionen bis hin zur sagenumwobenen Stadt geführt. Jeder der sechs Räume innerhalb des Studio 100 Story Studios beherbergt einen Teil der Gesamtgeschichte.

Ein weiteres inhaltliches Highlight ist eine Erzählung, die die Besucher in die Welt der „Biene Maja“ entführt, basierend auf dem Kinderbuchklassiker. Die Erzählstruktur der Show ist dabei interaktiver als die Atlantis-Story angelegt, da hier die Besucher aller Altersklassen dazu animiert werden, zusammen mit der weltberühmten Biene zu interagieren.

Insgesamt wurden 52 Panasonic Projektoren für die Umsetzung der Attraktion verwendet, die alle durch AV Stumpfl Pixera Medienserver und Software (ein Master und fünf Rendermaschinen) gesteuert und mit Content bespielt wurden.

Die Showvorführungen selbst beginnen alle 15 Minuten, bei einer Gesamtdauer von rund einer Stunde pro Show. Bis zu sechs Shows laufen parallel, alle durch einen Pixera Masterserver gesteuert.

Die Bodenprojektionen (15 Outputs, die durch einen Datapath FX4 geteilt und durch einen IDK FDX-32 Modular Matrix Switcher geroutet werden) wurden mit Hilfe eines einzigen Pixera RAW Servers realisiert.

Die weiteren Wandprojektionen in den einzelnen Räumen laufen über jeweils einen eigens zugeteilten Server, der als Backup 12K breiten und unkomprimierten Content zuspielt.

Die mobilen und drahtlosen Headsets, über Timecode synchronisiert, werden ebenfalls durch den Pixera Masterserver gesteuert. Zusätzliche Audiooutputs werden für Werbebotschaften und Effekte in einigen der Räume eingesetzt.

CityCubes’ Creative Partner Dieter Veulemans: „Was wir hier in Belgien kreiert haben, ist ein „never been seen before“ Technologieprojekt, für das wir uns voll auf unsere Partner und Pixera verlassen. Es ist essentiell wichtig, dass die Shows täglich mehrere Stunden und über mehrere Monate hinweg laufen und uns das AV-Equipment Sicherheit vermittelt. Alles hängt von den Systemen und der entsprechenden Hardware ab.“

Die Programmierung des Pixera Systems übernahm Sander de Schrijver, das technische Equipment wurde von AED Display bereitgestellt. Prismax kreierte den als unkomprimierte TIFF-Sequenzen formatierten Content.

Hie lesen: Pixera Systeme bei „Austria for Life“ im Einsatz