Start Production Großes Cameo Line-up illuminiert Gartenkunst

Großes Cameo Line-up illuminiert Gartenkunst

Die 1804 gegründete Royal Horticultural Society (RHS) ist eine Gartenbaugesellschaft und veranstaltet Schauen und Ausstellungen zur Förderung der Gartenkunst. Zu diesem Zweck unterhält die RHS mehrere Mustergärten im Königreich. 2020 wartete die RHS unter anderem mit dem illuminierten Glow Trail im RHS-Garten in Rosemoor auf. Für die Beleuchtung der Gärten in Wisley, Hyde Hall und Harlow Carr zeichnet aktuell der AV-Integrator Illuminate Design aus Witham in der Grafschaft Essex verantwortlich. Bei der Auswahl der passenden Lichtprodukte der bis zu 150 ha großen Gebiete setzt das Team von Illuminate Design auf mehr als 500 Scheinwerfer von Cameo.

Zentraler Beleuchtungs-Baustein für die weitläufigen Gartenanlagen mit ihren unzähligen Baum- und Pflanzenarten sowie diversen Gebäuden sind die 280 Q-Spot 40i Outdoor-Spots mit 40W RGBA-LED, mit denen das Team um Illuminate Design-Geschäftsführer Robin Shephard-Blandy Objekte ausleuchten und bei Bedarf in Farben in Szene setzen kann. Für den flächigen Pinsel sorgen hingegen die Flat Pro Flood 600 Outdoor-Fluter mit 6-in-1 RGBWA-LEDs. Mehr Leistung und Flexibilität liefern über 100 Zenit Washlights vom Typ W 600 (30 Stück) und W 300 (75 Stück). Auch für die Fat Pro 7 und Flat Pro 12 RGBWA Outdoor-Spotlights fand Illuminate Designs einen Platz in den Gärten.

„Wir sind bereits vor ein paar Jahren auf Cameo aufmerksam geworden, als wir auf der Suche nach Scheinwerfern für Festinstallationsprojekte waren“, erläutert Robin Shephard-Blandy. „Cameo bot für uns schon immer etwas mehr als die herkömmlichen Optionen. Aus diesem Grund lag es für uns nahe, Cameo in die engere Wahl zu nehmen, als wir erneut auf der Suche nach einer Reihe von Scheinwerfern für temporäre Installationen waren. Das Cameo-Sortiment ist enorm umfangreich und bietet uns vom kleinen Qspot 40i bis hin zu den mächtigen W 600-Flutern nahezu alles, was wir brauchen. Besonders zufrieden sind wir mit der hohen Lichtleistung und der gleichmäßigen Farbmischung. Die Spots, Fluter und Washlights kommen sowohl standalone als auch im DMX-Verbund zum Einsatz. Bei den Zenit W 300 und W 600 kommt uns zudem der integrierte W-DMX Transceiver entgegen, um über das gesamte Gelände verteilt kleine Sträucher, Kunstinstallationen und selbst die riesigen Redwood-Bäume auszuleuchten.“

Weitere News zu Cameo…