Start Production Neue Drahtlostechnik im Studio Berlin Adlershof

Neue Drahtlostechnik im Studio Berlin Adlershof

Durch die Digitale Dividende hat der technische Dienstleister in neue Drahtlostechnik investiert und sich für Produkte von Sennheiser entschieden. Besonders wichtig war dabei die große Schaltbandbreite von bis zu 184 MHz. Die Zusammenarbeit zwischen Studio Berlin Adlershof und Sennheiser hat schon eine lange Tradition. So wurde auch bestehendes Drahtlos-Equipment durch Umrüstung auf die neue Frequenzsituation angepasst.

Zur Holding Studio Hamburg Berlin Brandenburg zählen technische Dienstleister wie Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH, Studio Hamburg Atelierbetriebs GmbH, Studio Berlin Adlershof (SBA) GmbH, Studio Hamburg Postproduction GmbH, Studio Hamburg Filmtechnik GmbH und die Sabelli Film- und Fernsehproduktion GmbH. Die Studio Berlin Adlershof GmbH ist technischer Dienstleister für Fernsehübertragung und das sowohl für Außenübertragungen als auch für die Studioproduktionen.

Werner Reese, technischer Leiterund Prokurist bei Studio Berlin erklärt: „Auf unserem Betriebsgelände in Berlin-Adlershof haben wir einen LTE-Sender, ein Betrieb mit den bestehenden Anlagen auf den bisherigen Frequenzbereichen war daher nicht mehr möglich. Auch unsere bundesweiten Einsätze haben uns gezeigt, dass die LTE-Aktivitäten in einigen Städten und Bundesländern beim Betrieb immer mehr Probleme bereiten.“

Um auch weiterhin störungsfrei arbeiten zu können, hat das Studio Berlin in neue Anlagen beziehungsweise in die Modifikation bestehender Systeme investiert. Es handelte sich hierbei nicht nur um Mikrofonstrecken, sondern auch um Rückstrecken für Kommentatoren und Musiker. Zu den Neuanschaffungen zählen unter anderem 35 EM 3732-II, 70 SK 5212-II, 70 SKM 5200-II sowie 20 SR 2050 Doppelsender für Rückwärtsstrecken. Die Drahtlosstrecken stehen im Logistikbereich und für die Ü-Wagen zur Verfügung, die je nach Bedarf bestückt werden. So sind die Anlagen nicht an einen Ü-Wagen oder ein Studio gebunden und lassen sich durch die Schaltbandbreite flexibel einer Produktion zuweisen. Zum Einsatz kommen bei Studio Berlin Adlershof GmbH nun die Frequenzbereiche 470 bis 606 sowie 614 bis 710 MHz.

Werner Reese betont: „Das effiziente an den neuen Anlagen ist die große Schaltbandbreite von bis zu 184 MHz. Somit lassen sich die Anlagen sehr viel flexibler einsetzen. Wir sind in ganz Deutschland mit den Anlagen unterwegs und können uns so leicht der Situation vor Ort anpassen.“ Die Umrüstung der vorhandenen Geräte hat einen nicht unerheblichen Planungsaufwand mit sich gezogen. „Wir mussten die Geräte aus dem laufenden Betrieb nehmen und zu Sennheiser zur Umrüstung schicken.“ Kai Bastian von der Tontechnik bei Studio Berlin ist für die Disposition der Anlagen zuständig und hat auch die Planung zur Um- und Nachrüstung im Hause durchgeführt. „Die Umrüstung hat kein halbes Jahr gedauert. Die Unterstützung und Abwicklung durch Sennheiser war dabei ausgesprochen positiv. Alles hat zeitlich perfekt gepasst. Ein wesentlicher Faktor für die Zusammenarbeit ist dabei nicht durch die Qualität der Produkte, sondern auch die Unterstützung von Sennheiser bei Planungen.“

 

Info: www.sennheiser.de

Sennheiser 3000er- und 5000er-Serie mit bis zu 184 MHz Schaltbandbreite (Foto: Sennheiser)