Abo bestellen
Newsletter bestellen

Bloc Party mit Chroma-Q Color Force II auf Tour

Zwanzig Chroma-Q Color Force II sorgen bei der laufenden „Silent Alarm“-Tour von Bloc Party für großflächige Effekte. Als Höhepunkt der europäischen Etappe der aktuellen Tour spielte Bloc Party eine ausverkaufte Show im Londoner Alexandra Palace. Das Bloc Party-Debütalbum „Silent Alarm“ wurde von der Band vollständig gespielt – ergänzt von Songs wie „Two More Years“ und „Flux“ als Zugaben. Beim Debüt im Jahr 2005 wurde Silent Alarm von NME zum Album des Jahres für einen Mercury Preis nominiert. Es enthält einige der größten Hits von Bloc Party wie „Helicopter“, „This Modern Love“ und „Banquet“.

Das Set Design der Show wird von fünf riesigen Backdrop-Panels dominiert, auf die Artwork des Silent Alarm Albums projiziert wird. Ryan Hopkins, LD & Director von LCR, wollte diese Panels zusätzlich als Gestaltungselement für die Show nutzen. Dafür wurden je zwei Color Force II Bars oben und unten an den Panels verwendet. Sie erzeugen großflächige Wash-Effekte.

Während des Großteils der Show wurden diese leistungsstarken Cyc-Lights an den Backdrops mit saturierten und auch gegenläufigen Farben sowie Strobe-Effekten in einigen der schnelleren Songs eingesetzt. Hopkins  war auch in der Lage, einen Sonnenuntergangseffekt zu erzeugen, wobei die Color Force II Bars oben und unten abgestuft Farbverläufe erzeugten.

Der Chroma-Q-Vertrieb in Deutschland erfolgt durch Feiner Lichttechnik.

Info: www.feiner-lichttechnik.de

Bloc Party Auftritt (Fotos: Lindsay Cave)