Abo bestellen
Newsletter bestellen

Die RCF-Arena entsteht in der Reggio Emilia

Vertreter der Region Reggio Emilia und der beteiligten Unternehmen haben Pläne für eine RCF-Arena vorgestellt. Die größte Outdoor Konzert-Arena Italiens soll am 12. September 2020 feierlich eröffnet.

„Das Unternehmen RCF wurde 1949 in Reggio Emilia gegründet. Von hier aus haben wir den ausgezeichneten italienischen Klang in die ganze Welt exportiert und gehören heute zu den wichtigsten Akteuren auf dem Markt“, sagt Arturo Vicari, CEO der RCF-Gruppe. „Wir sind sehr stolz, der RCF-Arena unseren Namen zu geben – für uns gleichzeitig Verpflichtung und Ausdruck unseres Engagements in der Region, zu der wir eine enge Beziehung haben. Mit diesem tollen Projekt präsentieren wir unsere Innovationskraft und Technologie in unserer Heimat. Die neue Outdoor-Arena bringt die Leidenschaft und unser Engagement auf der Suche nach dem perfekten Klang perfekt zum Ausdruck.“

Die Arena verfügt über eine Kapazität von 10.000 bis 100.000 Personen. Mit einer Neigung von fünf Prozent soll der Zuschauerbereich optimale Sicht und Akustik für die Besucher garantieren. Die Bühne befindet sich im niedrigeren Teil der Arena an zentraler Position. Durch die auf das Gelände abgestimmte Bauart bietet sie dem Publikum eine optimale Sicht auf das Geschehen.

Die RCF-Arena wird mit modernstem Equipment ausgestattet sein. Dazu gehört auch das fest installierte RCF TT + System, ein Flaggschiff der RCF-Audiosysteme für Live-Events – unterstützt durch zehn zusätzliche Systeme auf Delay-Towern, die über das Gelände verteilt sind. Die TT + Systeme zeichnen sich durch punktgenaue Abstrahleigenschaften aus. Ein wichtiger Aspekt beim Betrieb der Arena, um eine möglichst geringe Lärmbelastung der Wohngebiete der Umgebung sicherzustellen.

Info: www.rcf.it, www.dbtechnologies.de

RCF-Arena (Renderings: Iotti + Paravani Architetti, Architekten: Guido Tassoni, Lauro Architetti Associati)