Start Digital ETC bringt Software-Updates für das Hog-Betriebssystem

ETC bringt Software-Updates für das Hog-Betriebssystem

17

ETC hat vor kurzem Software-Updates für das Betriebssystem der Hog 4-Konsolen veröffentlicht. Bisher war es nicht möglich, bestehende Showdateien in Hog-Konsolen mit v4.x-Software übertragen. Abhilfe sollen jetzt die neuen Überspielungs-Softwareprogramme Hog 4 OS v3.21 und v4.1 mit entsprechenden Export-/Import-Funktionen schaffen.

ETC Senior Product Managerin Sarah Clausen: „Uns ist bewusst, dass in bestehenden Show-Files viel Arbeit investiert wurde. Außerdem ist klar, dass ein enormer Zeit- und Kostenaufwand nötig ist, um eine Show für die aktuelle Hog-Generation neu zu erstellen. Mit diesen beiden Software-Tools bieten wir jetzt die Brücke, um bestehende Show-Files in die moderne v4-Welt zu überführen.“

Hog OS v3.21 ist für Benutzer erforderlich, die bestehende Showdateien importieren oder exportieren möchten. Showdateien können nun in ein XML-Format exportiert werden. Somit ist eine einfachere Transformation zwischen Softwareversionen möglich, bei denen die Kompatibilität von Showdateien eingeschränkt ist. In Abschnitt 4.12 des Hog OS v3.21 Hilfe-Handbuchs wird die Verwendung der Show-Import/Export-Funktion ausführlich erläutert.

Zu den zusätzlichen Funktionen in v3.21 gehören das Klonen von Typ-Paletten-Regeln für Scheinwerfer, wenn der Typ gewechselt wird, und eine spezielle Option für Timecode-Frames in Cuelisten.

Weitere Details gibt es in den Versions-Hinweisen und im Hilfehandbuch. Hog OS v4.1. erleichtert den Import von exportierten v3.21-Daten in v4.x OS. Damit die neue Software-Brücke tragfähig ist, ist – in manchen Fällen – eine Bereinigung des bestehenden Showfiles nötig. Insbesondere in Situationen, in denen Farben für einen Scheinwerfer nicht in dessen natives Farbsystem gespeichert wurden.

Darüber hinaus wurde in v4.1 die SPD-Ansicht in der Registerkarte „Physical“ des Colour Pickers vereinfacht, indem der Abschnitt mit den Informationen zum ausgewählten Emitter und der Bereich mit den gesperrten physikalischen Funktionen entfernt wurden. Hinzugefügt wurden dem Show-Manger-Fenster die neue Schaltfläche „Optimize Palettes“.

Durch Drücken der Schaltfläche wird ein Hintergrundprozess gestartet, der alle Paletten in der Show auf sich wiederholende Werte pro Scheinwerfer durchsucht und sie, wenn möglich, auf Typ-Paletten umstellt. Dies soll die Performance in Editoren und bei der Wiedergabe sowie die Paletten-Bearbeitung insgesamt verbessern.