Start Business DEAG baut ihren Festival-Bereich weiter aus

DEAG baut ihren Festival-Bereich weiter aus

44

Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft baut ihre Geschäftsaktivitäten im Bereich Open-Air-Events weiter aus und hat mit der Black Mamba Event & Marketing GmbH („Black Mamba“) eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Black Mamba ist unter anderem Veranstalterin des Electronic-Urban-Festivals „Sputnik Spring Break“ auf der Halbinsel Pouch.

Im Segment EDM/Techno/Urban-Music ist die DEAG bereits mit Festival-Formaten wie Airbeat One, Mayday, Nature One, Indian Spirit, Syndicate, Ruhr in Love, Toxicator oder auch dem Kessel Festival in Stuttgart im Markt vertreten und erreicht allein in diesem Bereich jährlich über 250.000 Besucher. Mit dem Sputnik Spring Break Festival soll die Position nachhaltig weiter gestärkt werden. Das Sputnik Spring Break ist ein Multi-Genre-Festival, das Elektro, Alternative, Hip-Hop und Urban miteinander kombiniert.

Sputnik Spring Break findet seit 2008 statt und ist heute mit jährlich rund 30.000 Besuchern eines der größten Festivals in Ostdeutschland. Die 2024er Ausgabe des Festivals vom 17. bis 20. Mai 2024 war mit Headlinern wie Cro, Scooter, Nina Chuba, Tream oder Timmy Trumpet komplett ausverkauft.

Rico Tietze, Geschäftsführer Black Mamba Event & Marketing: „Wir freuen uns sehr, mit der DEAG einen starken Kooperationspartner in unserem Segment gefunden zu haben. Gemeinsam werden wir unser Festival für unsere Besucher kontinuierlich verbessern und das Netzwerk im Konzern mit anderen starken Festivals und dem erfahrenen Team für den weiteren Ausbau nutzen.“