Start Business CTS Eventim: Starkes Wachstum durch Megastars

CTS Eventim: Starkes Wachstum durch Megastars

47

CTS Eventim bleibt im Jahr 2023 auch nach drei Quartalen bei Umsatz und Gewinn auf Erfolgskurs. Das Unternehmen übertrifft damit erneut den jeweiligen Vorjahreszeitraum des Rekordjahrs 2022. Neben dem starken Basiswachstum durch eine Vielzahl unterschiedlichster Live Entertainment- und Sport-Events seien vor allem die Tourneen von Stars und Superstars wie beispielsweise Taylor Swift, Paul McCartney, Coldplay und Apache 207 sowie der Ausbau des globalen Ticketing und Live Entertainment Netzwerks Motor des Wachstums gewesen, heißt es im entsprechenden Statement.

Insgesamt verkaufte CTS Eventim von Januar bis einschließlich September 27 Prozent mehr Onlinetickets als im Vorjahreszeitraum. Der Konzernumsatz steigt nach den ersten neun Monaten 2023 um 23 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 1,750 Milliarden Euro.

Im Segment Ticketing legt der Umsatz der Monate Januar bis September 2023 verglichen zum Vorjahr um 36 Prozent auf 459,3 Millionen Euro zu. Es wurden 11,6 Millionen Onlinetickets mehr verkauft als im Vorjahreszeitraum. Neben einzelnen Ausnahmekünstlern war es wieder die Vielfalt an Veranstaltungen, die das Ergebnis getrieben hat. Noch nicht enthalten sind die Umsätze des französischen Anbieters France Billet, dessen volle Konsolidierung für Anfang 2024 erwartet wird. Auf die ersten drei Quartale gesehen steigt auch im Segment Live Entertainment der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr auf 1,315 Milliarden Euro (+19 Prozent).

Klaus-Peter Schulenburg (Foto: CTS Eventim)
Klaus-Peter Schulenburg (Foto: CTS Eventim)

Laut CTS Eventim habe vor allem die Attraktivität des angebotenen Contents Millionen Fans weltweit trotz höherer Ticketpreise auch weiterhin auf Festivals und Konzerte gehen lassen. Ebenfalls wichtig für das überzeugende Ergebnis unter schwierigen Rahmenbedingungen sei das umsichtige Kostenmanagement. Von diesen Stärken könne der Geschäftsbereich auch langfristig profitieren.

Auch für das 4. Quartal verfüge CTS Eventim über ein herausragendes Portfolio an Konzerten und Events, das besonders im Weihnachtsgeschäft wieder für starke Umsätze sorgen soll. Der Vorstand rechnet für das Gesamtjahr 2023 daher auch weiterhin mit einem Umsatz von deutlich über zwei Milliarden Euro und einem normalisierten EBITDA von deutlich über 400 Millionen Euro.

CEO Klaus-Peter Schulenberg: „CTS Eventim bietet hoch attraktiven Content in nahezu allen Live Entertainment Segmenten und besitzt eine in Europa und darüber hinaus beispiellose Reichweite bei Fans von Musik, Sport, Edutainment und anderen Live-Formaten. Dank unserer global vernetzten Technologien und Vermarktungsplattformen können wir beides optimal monetarisieren und den Fans gleichzeitig eine einzigartige Live Experience vom Ticketkauf bis zur Veranstaltung bieten. Mit dem französischen Marktführer France Billet haben wir im Rahmen unserer Internationalisierungsstrategie einen weiteren, starken Player operativ bereits integriert, von dem wir uns nach seiner Konsolidierung sogar noch zusätzlichen Schub versprechen. Auch das Weihnachtsgeschäft wird sich wieder positiv im Jahresergebnis niederschlagen.“