Start Business Prolight + Sound meldet sich zurück

Prolight + Sound meldet sich zurück

84

Nach viertägiger Dauer endete die Prolight + Sound 2023 mit erfreulichen Besucherzahlen. Mehr als 27.500 Professionals aus 113 Ländern nahmen vom 25. bis 28. April 2023 an der deutschen Leitmesse der Entertainment-Technology-Branche teil und konnten die Produkte von 457 Ausstellern aus 34 Ländern kennenlernen.

Diskutiert wurden aktuelle Themen wie die Durchführung nachhaltiger Events oder der steigende Bedarf an Fach- und Nachwuchskräften – hier bot das Konferenzprogramm der Prolight + Sound zahlreiche zukunftsgewandte Ansätze und Lösungen. Nach dem Ende der globalen Reiserestriktionen war es für viele Akteure die erste Möglichkeit seit 2019 zum Besuch der Show. Dies bildet sich in der hohen Internationalität der Veranstaltung ab: Die Hälfte der Besucher kam von außerhalb Deutschlands.

Bei den Produktpräsentationen in den Messehallen war ein deutlicher Trend hin zur IP-basierten Vernetzung von Komponenten der Licht-, Ton- und Bühnentechnik zu beobachten. Diese lassen sich zunehmend ortsunabhängig und geräteübergreifend steuern und überwachen: Das „Internet of Things“ ist in der Veranstaltungsindustrie demnach bereits Realität geworden. Darüber hinaus fließt das Engagement der Branche für einen nachhaltigen Event-Betrieb mehr und mehr in das Produktdesign ein. Systeme mit hoher Energie-Effizienz, langer Lebensdauer, transportfreundlicher Bauweise und einem hohen Anteil an recycelbaren Materialien standen hoch im Kurs.

Prolight + Sound 2023 (Foto: Mathias Kutt)

Trotz aller Zuversicht in der Veranstaltungswirtschaft und einer mehrheitlich positiven Grundstimmung sind insbesondere die Auswirkungen des hohen Fachkräftebedarfs deutlich spürbar. Mit vereinten Kräften realisierten die Verbände der Branche und die Messe Frankfurt zielgerichtete Angebote auf der Prolight + Sound, um Begeisterung für eine Karriere im Eventbetrieb zu wecken und Professionals auf der Suche nach neuen Herausforderungen mit Unternehmen zu vernetzen. So lud der Future Talents Day am Freitag Schüler und Student zum Messebesuch ein. Mehr als 600 junge Menschen nahmen an Programmpunkten wie Guided Tours und Networking Sessions teil, informierten sich über die Berufsaussichten im Business und kamen direkt mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt.

Die Prolight + Sound 2024 soll vom 19. bis 22. März stattfinden. Mit dem neuen Datum trägt die Messe Frankfurt dem Wunsch aus der Branche nach einem früheren Termin im Jahr Rechnung, der sich bestmöglich an den Projektzyklen in der Event- und Entertainment-Technology-Industrie orientiert.

Als internationaler Messebrand ist die Prolight + Sound mit Veranstaltungen in Deutschland, China und Dubai präsent.