Start Business Prolight + Sound veranstaltet Event-Sicherheitskonferenz

Prolight + Sound veranstaltet Event-Sicherheitskonferenz

110

Auf der „International Event Safety & Security Conference“ (I-ESC) der Prolight + Sound 2023 sollen renommierte Referenten Fragen rund um Veranstaltungssicherheit sowie aktuelle Themen der Event- und Live-Entertainment-Branche diskutieren. Die I-ESC findet am Mittwoch, 26. April 2023, in Halle 11.0 im Raum Korall statt. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos, die Anzahl der Teilnehmer begrenzt.

Verantwortlich für das Programm, das in Deutsch und Englisch vorgetragen wird, zeichnet sich der Verband der Medien- und Veranstaltungstechnik VPLT. Randell Greenlee, Bereichsleiter für Wirtschaft und Internationales beim VPLT, wird die Veranstaltung eröffnen und durch den Tag führen.

Schwerpunkte des Programms sind unter anderem rechtliche Anforderungen bei der Konzeption und Umsetzung von Events sowie neueste normative Richtlinien der Veranstaltungssicherheit in Deutschland. Auch der Brandschutz sowie die Gefährdungsbeurteilung zur Bewertung der sicherheitstechnischen Situation bilden einen thematischen Schwerpunkt. In diesem Zusammenhang erhalten Konferenzteilnehmer Einblick, wie sich Mittel und Ressourcen effizient und gezielt einsetzen lassen. Darüber hinaus zeigen die Referenten neue Wege auf, wie Arbeitssicherheit zu einer höheren Zufriedenheit bei den Beschäftigten in der Event-Branche beitragen kann.

Das komplette Programm der International Event Safety + Security Conference lässt sich im Web abrufen.