Start Business BeWunder übernimmt N&M-Bereiche Middle East und Systemintegration

BeWunder übernimmt N&M-Bereiche Middle East und Systemintegration

78

Neumann&Müller Veranstaltungstechnik hat seine Tochtergesellschaft in Middle East und das Tochterunternehmen für Systemintegration an ein Spin-Off veräußert. Die aktuellen Geschäftsführer der beiden Gesellschaften, Jens Gießler und Felix Erdmann, übernehmen diese zu 100 Prozent und führen diese unter dem Namen „BeWunder“ weiter. Sie werden künftig im Event-Markt des Mittleren Ostens und bei Systemintegrationsprojekten eigenständig und mit neuem Markenauftritt agieren.

Zu den Projekten zählen permanente Installationen für weltweit präsente Museums- und Kulturinstitutionen, Medientechnik-Lösungen für öffentliche Einrichtungen und internationale Konferenzen, dazu Ausstellungen, Messen, Sport-Veranstaltungen und Live-Events für Unternehmen. Bisher planten und realisierten zwei Tochterunternehmen von Neumann&Müller Veranstaltungstechnik diese Projekte. Mit ihren Teams in Dubai, Berlin und München kreierten sie komplexe technische Lösungen beispielsweise für Länder- und Themen-Pavillons auf der Expo 2017 in Astana (Kasachstan) und der World Expo2020 in Dubai. Weitere Systemintegrationsprojekte wurden unter anderem für Porsche in Stuttgart sowie Topgolf in Oberhausen realisiert. Das Team in Middle East setzte Großveranstaltungen wie beispielsweise das Formel 1-Rennen in Abu Dhabi und den World Government Summit in Dubai um.

Künftig wird ein Spin-Off von N&M die Kunden in diesen Segmenten betreuen und ihre Projekte umsetzen. Jens Gießler und Felix Erdmann haben die Tochterunternehmen Neumann&Müller Event Technology LLC und Neumann&Müller System Integration GmbH durch Kauf übernommen und agieren nun als eigenständige Unternehmen in diesen Märkten. BeWunder will in seiner Eigenständigkeit optimierte Rahmenbedingungen für die Kunden schaffen. Organisationsstrukturen und Abläufe im Unternehmen sind weitergehend auf die Ansprüche sowohl der Event-Kunden in der Region als auch die Bedürfnisse der Auftraggeber von Festinstallationsprojekten ausgerichtet. Das Spin-Off kann dabei weiterhin auf das Know-how der N&M-Gruppe zurückgreifen. Eine entsprechende Kooperation haben beide Unternehmen mit vereinbart.