Start Business Online-Diskussion über die Pläne der Prolight + Sound

Online-Diskussion über die Pläne der Prolight + Sound

20

Im StreConFlex. Impuls am 8. November um 12 Uhr gehen Natalie Driesnack und Tobias Weber von der Agentur format:c online ins Gespräch mit Mira Wölfel, Director Prolight + Sound Brand Management. Inhaltlich steht „Die Zukunft der Prolight + Sound“ auf der Agenda. Mira Wölfel gewährt exklusive Einblicke in die Planungen für die Prolight + Sound 2023.

Für das Team von format c: zählt – vor allem im Rahmen der Nachwuchs-Ausbildung – ein Besuch der jährlich in Frankfurt stattfindenden Prolight + Sound zum regelmäßigen Fachmessen-Kalender. Einigermaßen schockiert war man dann dieses Jahr in Frankfurt über wesentlich weniger Besucher als früher und ebenso reduzierte Ausstellerzahlen.

Daraus entstand die Idee einer Diskussionsrunde. „Die Messe ist wichtig für eine ganze Branche und wir müssen den Dialog suchen, um gemeinsam stark in die Zukunft zu gehen“, sagt Natalie Driesnack.

Mira Wölfel beschreibt die Leitmesse so: „Die Prolight + Sound der Zukunft ist der Ort, an dem sich die Branche zuhause fühlt und an dem große Ideen für die Zukunft der Event-Industrie geboren werden – sei es im Bereich der grünen Technologien, der Erschließung neuer Märkte und Einsatzbereiche, der Optimierung von Lieferketten oder der Bindung von Fachkräften.“

Die Online-Diskussion findet am 8. November um 12 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich.