Start Business Absen stärkt Angebot für virtuelle Studioproduktionen

Absen stärkt Angebot für virtuelle Studioproduktionen

20

Absen kooperiert mit Brompton Technology, Spezialist für Videoprocessing. Die Unternehmen wollen künftig gemeinsam Lösungen für virtuelle Studios entwickeln. Mit dem Know-how von Brompton Technology können reaktive Hintergründe realisiert werden, die sich mit Kameras synchronisieren lassen und so eine völlig immersive Filmproduktion ermöglichen.

Vor dem Hintergrund des Booms von hybriden und virtuellen Studios hatte Absen vor gut einem Jahr eine virtuelle Lösung auf den Markt gebracht, die den Produktionsprozess optimieren soll. Die AX Pro-Serie aus MiniLED- und HD-Lease-Produkten wurde dabei präsentiert, inklusive Bodenpanels für die Bühne, so dass Schauspieler und Produzenten sich auch über ein virtuelles Set bewegen können.

Christian Czimny, Product Director bei Absen: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Brompton, insbesondere bei der Entwicklung von Lösungen rund um virtuelle Studios, die in letzter Zeit so wichtig geworden sind. Es ist eine aufregende Zeit für Absen, da wir unseren Kunden neue Greenscreen-Technologien anbieten können, die den Filmprozess wirklich revolutionieren. Die außergewöhnlichen Technologien von Brompton arbeiten mit einer ganzen Reihe unserer High-End-Produkte zusammen.“