Start Business Light Event übernimmt Kölner Location DOCK.ONE

Light Event übernimmt Kölner Location DOCK.ONE

Die Light Event Veranstaltungstechnik GmbH hat im Juni 2021 die unter dem Namen THE NEW YORKER | DOCK.ONE bekannte Veranstaltungsstätte im Köln-Mülheimer Hafen übernommen. Das DOCK2 startet mit einem neuen Konzept als „Hybrid Location“.

„Das DOCK2 ist der ideale Ort für Hybrid-Events, Tagungen, Kongresse, Fernsehsendungen, Werbefilme, kleine Messeveranstaltungen sowie Streaming-Formate jeder Art“, sagt Light Event Geschäftsführer Klaus Schmitt. Im DOCK2 will das Unternehmen das Webcast Cologne Streaming-Studiokonzept anbieten.

Das DOCK2 befindet sich unweit der Koelnmesse an der Hafenstraße 1 und wurde in den vergangenen Jahren regelmäßig für Veranstaltungen unterschiedlicher Art genutzt. Das Mitte des 18. Jahrhunderts entstandene Gebäude bietet architektonisch eine Mischung aus historischen Backsteinwänden, raumgreifender Stahlträgerarchitektur und markanten Rundbogen-Gussfenstern.

Die größtenteils säulenfreie Nutzfläche von mehr als 1.100 qm ist im DOCK2 mit State-of-the-Art-Streaming- und Medientechnik ausgestattet. Rollbare LED-Großbildwände, High-Resolution-Screens, leistungsstarke Projektoren, gut bestückter FOH-Platz sowie aktuelle Ton- und Lichttechnikkomponenten eröffnen Spielräume für Veranstaltungskonzepte.

Eine 200 qm messende Lounge-Empore mit angeschlossenem Barbereich wartet mit einem freien Blick über die gesamte Halle auf. Von der Empore ist ein störungsfreier Zugang zu angrenzenden Büroräumen sowie zu separaten Sanitäranlagen möglich.
Der über 900 qm große Außenbereich verfügt über zwei Terrassenflügel, eine Zugangsrampe und eine weitläufige Freifläche direkt vor dem Gebäude.

Mehr lesen über Webcast Cologne…