Start Business Mehr Geld für Förderprogramm

Mehr Geld für Förderprogramm

Um Kultureinrichtungen in der aktuellen, pandemiebedingten Situation zu unterstützen, ist kurzfristig die antragsoffene Sonderhilfsmaßnahme dive in. Programm für digitale Interaktionen ins Leben gerufen worden. dive. in stammt aus dem Programm Neustart Kultur und soll Institutionen aller künstlerischen Sparten sowie Gedenkstätten, Bibliotheken, Soziokulturelle Zentren, Archive und Festivals mit Sitz in Deutschland eine Förderung von bis zu 200.000 Euro Euro zur Entwicklung digitaler Dialog- und Vermittlungsangebote ermöglichen.

Angesichts der hohen Anzahl der Anträge verdoppelte die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Monika Grütters die Mittel aus dem Rettungs- und Zukunftspaket Neustart Kultur und unterstützt das Programm nun mit einer Gesamtfördersumme von zehn Millionen Euro.

Die Kulturstiftung des Bundes fördert auf Empfehlung einer unabhängigen Jury insgesamt 68 Projekte – darunter auch viele mittlere und kleine Einrichtungen wie soziokulturelle Zentren. Nicht nur mit Blick auf die Größe und regionale Verteilung der geförderten Kultureinrichtungen auch hinsichtlich der künstlerischen Sparten, Themenbereiche und Zielgruppen sind die Projekte vielfältig: unter anderem werden ein Virtual Music Lab, ein Escape Room zu Antidiskriminierung, ein interaktives Audiogame, eine digital-partizipative Jahresoper in vier Akten sowie ein Citizien-Science-Projekt zur Biodiversität umgesetzt.

Info: www.kulturstiftung-bund.de