Start Business DTS und Clay Paky feiern mit Jupiter Jones

DTS und Clay Paky feiern mit Jupiter Jones

Die Pop-Punker Jupiter Jones haben ihren Fans zum zehnjährigen Jubiläum ein besonderes Geschenk gemacht. Unter dem Motto „DiscograVier“ spielten sie an vier aufeinander folgenden Abenden im Kölner Gloria eins ihrer Alben komplett durch, chronologisch von „Raum um Raum“ bis „Jupiter Jones“. Showdesigner JoJo Tillmann (LesUrbanProgressives) setzte dabei auf 16 x DTS JACK, 12 x Clay PakySharpy und 2 x grandMA2 light.

„Die Clay PakySharpy haben mich insbesondere aufgrund ihres extrem eng gebündelten Beams überzeugt während beim DTS JACK der Zoom-Bereich klasse ist. Beide MovingLights sind mir positiv wegen ihres geringen Gewichts aufgefallen. Das war essentiell, da sich im Gloria nur wenig Last einbringen lässt“, erklärte Tillmann.

„Ziel des Showdesigns war es, eine 360° Bespielung mit Licht zu realisieren, da alle vier Konzerte für eine DVD-Produktion aufgezeichnet wurden“, so Tillmann weiter. „Es gab daher eine Zentralbühne, die zum Teil aus Plexiglas und Gitterrosten bestand. Über dieser gab es eine gestaffelte Installation aus Satellitenschüsseln, die, wie Leinwände, durch vier Projektoren und mit einem 3D-Mapping bespielt wurden. Zum ersten Mal wurde übrigens im Gloria eine Zentralbühne umgesetzt. Die Zuschauer wurden daher auf der ‚normalen’ Hausbühne untergebracht, die dadurch zur Tribüne wurde.“

Carsten Koener war als Tour-Manager tätig.Thomas Krautscheidarbeitete als Operator. Der Video-Content wurde von JoJo Tillmann, Bertil Mark, Thomas Krautscheid, Nina Monssen und Jupiter Jones erstellt.CT Creative Technology GmbH & Co. KG trat als Dienstleister für Licht, Video und Bühne in Erscheinung.

 

Info: www.lightpower.de

Jupiter Jones „on Stage” (Foto: Lightpower)