Start Agenturen Atkon inszenierte Event für Qatar-Bewerbung

Atkon inszenierte Event für Qatar-Bewerbung

20

Wichtigster Programmpunkt im Bewerbungsprozess für die WM 2022 war der Besuch einer technischen Delegation der Fifa in diesem Jahr. Diese bewertete, ob das Land tatsächlich alle technischen Voraussetzungen erfüllt, eine Weltmeisterschaft auszurichten. Das auf Seiten des Golfstaates zuständige „Qatar 2022 Bid Committee“ hatte für den viertägigen Besuch der Fifa-Delegation mehrere Showcases vorbereitet. So wurde zum Beispiel zwecks Darstellung der Kühlungstechnologien ein Fußballstadion im Maßstab 1:5 gebaut, welches am ersten Tag besichtigt wurde. Für den Abschlussevent am 4. Tag zeichnete Atkon verantwortlich. Der Event sollte auf überzeugende Weise alle Highlights der Bewerbung zusammenfassen.

Die Atkon orientierte sich bei dem Eventkonzept an dem „Bid Book Qatars“. Das Bid Book beantwortet auf rund 750 Seiten einen Kriterienkatalog der Fifa, welchen jeder Bewerber erbringen muss. Kernpunkte dieses Kataloges sind Themen wie Infrastruktur, Klima, Stadien, Marketing und Nachnutzung. Um diese Themen adäquat darzustellen, wurde eine Eventlocation mit drei verschiedenen Pavillons nahe Dohas „Aspire Academy for Sports Excellence“ kreiert. Höhepunkt des Events war eine halbstündige 300-Grad-Show.

Zusammen mit seinen Partnern dan pearlman für die Architektur, Stereolize für die Präsentation, Design Productions für den Messebau und Sigma für die Technik beendete Atkon die Planungsphase im Frühjahr 2010. Anschließend wurden Baumaterial, Präsentationstechnik und Werkzeug mit 23 Seecontainern und per Luftfracht nach Doha transportiert.

Die Location für die drei Pavillons wurde ganz bewusst gewählt: Sie gliedert sich nahtlos in Doha’s „Aspire Academy for Sports Excellence“ ein, eines der weltweit größten Trainingszentren für Sportler. Auf einem unerschlossenen Baugrund konnte das Team drei Pavillons als Eventlocations für den Abschlussbesuch errichten. Der erste orientierte sich in der Innenausstattung an traditionellen qatarischen Zelten und Wohnungen. Als Ausdruck der Gastfreundschaft Qatars wurden die Kommissare der Fifa hier auf traditionelle Art und Weise empfangen und hatten Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Repräsentanten des Bid Committees.

Der zweite Pavillon beherbergte eine Ausstellung mit vielen Exponaten, darunter wertvolle Originale verschiedener lokaler Fußballwettbewerbe. Die Ausstellung zeigte die sportliche Entwicklung Qatars mit besonderem Fokus auf den Fußball.

Im letzten Pavillon entstand eine multimediale Rundum-Präsentation mit 3D-Inhalten. In einer rund 30-minütigen Show wurden Highlights der Bewerbung sowie Zahlen und Fakten gezeigt. Den Höhepunkt bildete schließlich der Auftritt des Superstars Zinedine Zidane.

Info: www.atkon.de

Bewerbung von Quatar als WM-Austragungsort 2022 (Foto: dan pearlman)