Start Agenturen Santander und Passepartout mit gemeinsamem Public-Viewing

Santander und Passepartout mit gemeinsamem Public-Viewing

16

Schon beim Ankommen auf dem Parkplatz wurden die Gäste in Fußballstimmung gebracht, zur Begrüßung standen Hostessen im Santander Fußball-Trikot sowie eine überdimensionale Torwand bereit. Während der Live Übertragung der Spiele auf überdimensionalen Leinwänden wurde für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Stadionverkäufer reichten Getränke aus mobilen Zapfanlagen, sowie Eis und Brezeln aus dem Bauchladen. Am Spielfeldrand standen zusätzlich die „längsten Theken der WM“ für weitere Speisen und Getränke bereit. Die echte „Stadionwurst“ durfte hierbei selbstverständlich nicht fehlen.

Flexibel an die jeweiligen Anforderungen angepasst, „tourte“ das Santander VIP Stadion, fast parallel mit der deutschen Nationalelf in insgesamt fünf verschiedenen Standorten. In Berlin, München, Hamburg, Mainz und zum Finale in Gelsenkirchen gastierte das Santander VIP Stadion.

Mit dem Begriff „Santander VIP Stadion“ gelang die Vernetzung zwischen Kunden und Auftraggeber. Sie fand ihre Umsetzung in allen Druckmitteln wie Anschreiben, Programmen, Einladungen und Plakaten wieder. Gleiches galt für den Event selbst. Im Bereich der Dekoration sowie bei der Auswahl der Preise fanden sich ebenfalls die festgelegten CI-Vorgaben wieder.

Info: www.passepartout-gmbh.de