Abo bestellen
Newsletter bestellen

Faber Audiovisuals unterstützt MTV European Music Awards

MTV hat für die Realisierung der European Music Awards zum ersten Mal Faber Audiovisuals als Partner für die Videotechnik ins Boot geholt. Die zweistündige Live-Show fand im November in Rotterdam statt.

Entworfen wurde das Bühnenbild in diesem Jahr von Julio Himede. Das Bühnenkonzept setzte auf eine massive Layher-Konstruktion. Bestückt war sie mit über 2.200 Laufmetern neuer LED-Streifen von ROE, die ein 3D-Videobild ermöglichten. Der gezielte Einsatz von Spiegeln im Bühnenboden und dem „Glam Pit“ erzeugte einen außerdem einen sogenannten Infinity Effekt.

Für die hochaufgelösten Screens der Bühne lieferte Faber Audiovisuals 144 qm ROE MC-7 Videomodule, die teilweise auf Kinesys-Motoren installiert waren. Sie sorgten für visuelle Effekte während der Auftritte und ließen schnelle Wechsel im Bühnenbild zu. Darüber hinaus standen 55 qm Zircon Videomodule im Bühnenboden und vor dem „Glam Pit“ sowie 29 qm am roten Teppich zur Verfügung. Vier Glux Delay-Screens zehn mm bekamen ihren Platz an der Decke und stellten weitere 60 qm Bildfläche bereit.

Ebenfalls beteiligt an der Event-Realisierung war Ogle Hog. Das Unternehmen realisierte in Zusammenarbeit mit Faber Audiovisuals die „Content-Playback-Lösung“. Für die Signalverteilung verwendete Ogle Hog fünf D3 4x4 Server sowie eine Encore2. Die Server wurden für die Umsetzung der komplexen Bühnengestaltung aufgeteilt. Zwei Server fungierten als Haupt- und Back-up für die Show, zwei Server wurden für das Mapping der 2.500 LED-Streifen und der Künstler-Specials verwendet, der fünfte Server stand als Back-up bereit.

Ogle Hog benutzte die Server, um ein genaues 3D-Modell der Struktur zu erstellen und gemeinsam mit Faber Audiovisuals das umfangreiche Mapping am Veranstaltungsort umzusetzen. Darüber hinaus verwendete Ogle Hog einen Catalyst-Server für einen Live-Voice-Over-EQ-Effekt, mit dem die LED-Streifen während der Moderationen bespielt wurden.

Info: www.faber-av.com

MTV European Music Awards mit Equipment von Faber Audiovisuals (Foto: Faber)