Start Production grandMA beleuchtet riesige Coca-Cola-Flasche in Atlanta

grandMA beleuchtet riesige Coca-Cola-Flasche in Atlanta

4

Rund 1,2 Millionen Besucher jährlich werden im neuen 100 Millionen US-Dollar teuren Coca-Cola-Museum in Atlanta erwartet. Eine grandMA Lichtsteuerkonsole illuminiert eine rund neun Meter hohe klassische Coca-Cola-Flasche. Das Replikat steht in einem eisähnlichen Glaszylinder über dem Eingang zur Lobby.

Lichtdesigner Michael Creason und Seth Rapaport von Visionary Light & Media waren damit beauftragt worden, die Beleuchtung der Kultflasche zu entwerfen. In der Flasche befinden sich 216 Color Kinetic ColorCast 14, 96 Birkett Strobes und 1 Coemar PAR. Jedes rund zwei Meter hohe Panel aus doppeltem Glas, aus denen der Glaszylinder besteht, ist ausgestattet mit 104 Color Kinetics Color Blast 12. Um die Illusion von Eis zu erzeugen, wechseln die Panels von opak zu transluzent.

„Der Kunde kam zu uns, nachdem er die Fixtures bereits spezifiziert und gekauft hatte“, erzählt Creason. „Dabei kam es ihm darauf an, dass wir herausfinden sollten, wie sich die Lichter möglichst effektiv im Rahmen des Projektes einsetzen lassen und wie sie angesteuert werden. In dieser Situation war die grandMA ein Geschenk. Mit ihr verfügten wir über eine außerordentlich leistungsstarkes Pult zur Kontrolle der Fixtures im Glasturm und in der Coke-Flasche.“

Info: www.lightpower.de