Start Production Stageco ist Born to be wild . . .

Stageco ist Born to be wild . . .

2

Das Anfang des Jahres als Staging Company of the Year ausgezeichnete Bühnenbauunternehmen Stageco hat jetzt auch Hollywood-Größen wie John Travolta, Tim Allen und Ray Liotta den Weg bereitet. Die Stars waren zur Deutschland Premiere ihres aktuellen Hollywood Streifens „Born to be wild“ nach München gereist. Im Auftrag der Agentur Art+Joy e.K. hat Stageco mit kurzer Vorlaufzeit zu diesem Anlass verschiedene Um- und Sonderbauten am Mathäser Filmpalast realisiert. Für circa 1.200 geladene VIP-Gäste fertigte Stageco eine mobile Fußgängerbrücke als Sonderbau an, die über die Bayerstrasse in der Münchner Innenstadt zum Filmpalast führte. Dazu installierte der Königsbrunner Dienstleister eine freitragende Überspannung von etwa 40 Meter Länge, ungefähr die Hälfte davon über Fahrbahnen und Straßenbahntrassen. Das Brückenende wurde so an die bestehende Architektur angepasst, dass die VIP-Gäste direkten Zugang zum ersten Stock des Mathäser Filmpalastes hatten. Das ermöglichte die Glasfassade des Gebäudes, die auf vier Meter Breite geöffnet wurde.
Stageco setzte für dieses Projekt die Stageco Steel Trusses & Towers, ein Layher-Allround Modulgerüst und diverse Sonderanfertigungen ein. Den Aufbau in der Münchner City leistete das Unternehmen ebenfalls in einem knappen Zeitfenster, da Teilsperrungen des Straßen- und Schienenverkehrs erforderlich waren. Das Bauwerk entstand über den Oberleitungen der Straßenbahnhauptlinie, dazu musste auch der Oberleitungsstrom zeitweise abgestellt werden. Bei der Montage mit einem 100-Tonen-Kran der Firma Schmidbauer waren die Anforderungen der EU-Verordnung für Schienenverkehr zu berücksichtigen, die einige Sonderanfertigungen nötig machte. Stageco wickelte das Projekt in enger Kooperation mit den lokalen Behörden und den Münchner Verkehrsbetrieben ab.
Info: www.stageco.com