Start Production Yamaha M7CL bei Razorlight

Yamaha M7CL bei Razorlight

4

Die Britpop-Stars von Razorlight touren seit Juli vergangenen Jahres quasi ununterbrochen durch Europa, Japan, die Vereinigten Staaten und Kanada. Die Band ist inzwischen so beliebt, dass sie zwei Arena-Touren auf den britischen Inseln in nur fünf Monaten durchführen konnte.
Während die Band diesseits des Atlantiks auf den ganz großen Veranstaltungen spielt, muss in Nordamerika noch einiges geschehen, um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Noch sind die Hallen eher klein.

Das hat besondere Anforderungen an das Monitoring, wie Phil McDaniel, Sound Engineer der Firma ESS aus Mansfield, weiß. „Die Band ist vor kurzem auf In-Ear-Monitoring umgestiegen. Wichtig ist also, dass die Monitor-Mixe immer konstant gleich klingen“, so Phil McDaniel. „Um diese Gleichmäßigkeit zu erzielen, nehmen wir unsere eigenen Mikrofone mit auf Tour – und verwenden bei jedem Gig die gleiche Konsole.“ Dabei verwendet der Monitormann das Pult Yamaha M7CL. McDaniel: Es nimmt wenig Platz weg und eignet sich daher auch für kleine Veranstaltungsorte – für die zum Beispiel ein PM5D zu groß wäre.“

Info: www.yamahacommercialaudio.com