Start Production Reamonn-Tour mit EV X-Line beschallt

Reamonn-Tour mit EV X-Line beschallt

3

22 Termine in Hallen mit einer Kapazität von 3.000 bis zu 12.000 Zuschauern weisen Reamonn als einer der erfolgreichsten deutschen Rockbands aus. Beschallt wurde von Satis&Fy mit EV-Systemen. Für die Satis&Fy-Toncrew der Tour um Tontechniker Sven Bonse und Systemtechniker Stefan Holtz bedeuteten die unterschiedlichen Location-Größenverhältnisse keine leichte Aufgabe. „Allerdings“, so Stefan Holtz, „haben wir das mit etwas Vorbereitung und dem richtigen Material sehr gut in den Griff bekommen“. Vorbereitung bedeutete in diesem Zusammenhang eine intensive Zusammenarbeit zwischen Tontechniker, Systemtechniker und dem mitreisenden Produktionsrigger. Zusammen studierten sie die Hallenpläne, um für jede Halle das entsprechend geeignete Beschallungssystem zu planen. Holtz: „Neben der X-Line als Main PA hatten wir zusätzlich 16 Module XLC 127DVX dabei, die wir dort einsetzten, wo das X-Line zu groß gewesen wäre oder größere Locations ein Outfill erforderlich machten. Vier zusätzliche EV Rx 112/75 dienen als Frontfill.“
Neben Tontechniker Sven Bonse war bei den Vorbesprechungen stets auch Produktionsrigger Ralf „Tilly“ Thiele dabei. So konnte die Soundcrew stets schon im Vorfeld die örtlichen – und damit auch technischen – Rahmenbedingungen abstecken.
Für das Soundoperation hat Stefan Holtz seinen FOH-Arbeitsplatz mit einem EV Netmax 8000 und dazugehörigem Rechner ausgestattet. Das komplette Processing und Routing für das Hauptsystem fand bei der „Wish“-Tour in den Ampracks statt, die komplett mit EV TG-7 inklusive RCM 26 DSP Modul bestückt waren.
Info: www.satis-fy.com