Start Production Nüssli errichtete Triumphbogen für Audi

Nüssli errichtete Triumphbogen für Audi

Am Vorabend der Mondial de l’Automobile startete Audi einen großen Event mitten im Pariser Geschäfts- und Wohnviertel La Défense. Eine schnurgerade Verlängerung der Avenue des Champs-Elysées führt vom Arc de Triomphe direkt dorthin, wo ein zweiter, moderner Triumphbogen mit dem Namen „La Grande Arche“ steht. Dazwischen liegt das Bassin Takis, das einen freien Blick zum Eiffelturm und auf die beiden Triumphbogen bietet. Vor dieser Kulisse feierte der Audi R8 – in Anlehnung an die beiden Monumente – in einem dritten, temporären Arc de Triomphe seine Weltpremiere. Mit der Umsetzung dieses ausgefallenen Konzepts beauftragte der Ingolstädter Autobauer die Schweizer Messebaufirma Nüssli. Nüssli errichtete innerhalb von sechs Tagen einen rund acht Meter hohen Pavillon mit einer Grundfläche von 900 Quadratmetern. Für die stützenfreie Ausführung des orthogonalen Pavillons wählte Nüssli eine solide Rahmenkonstruktion aus Stahl. Die mächtigen Fachwerkträger und seitlichen Stahlstützen wurden anschließend außen und innen beplankt. Der Präsentationsbereich im Innern des Pavillons gliederte sich in die Bereiche Bühne, Fahrbahn und Gästezone. Letztere war abgestuft und mit Stehtischen möbliert.
Das Projekt stellte den Schweizer Messebauspezialisten mit Hauptsitz in Hüttwilen und einer Niederlassung in Lyss vor besondere zeitliche und logistische Herausforderungen. Zur Planung standen Nüssli weniger als drei Wochen zur Verfügung – und das bei einer Event-Location, die mitten in der kaum zugänglichen Fußgängerzone der Defense liegt. Insbesondere verfügt der Platz über keine direkte Zufahrt für Transportfahrzeuge. So musste die gesamte Baumaterialzufuhr über einen rund 80 Meter weit entfernt stationierten Mobilkran erfolgen.
Für die Architektur des Projektes zeichnete das Planungsbüro Feld, für die Lichttechnik der Mediendienstleister Rockservice und für die Annexbauten Eschenbach Zelte verantwortlich.
Info: www.nussli.com