Start Production David Gilmour tourte mit Vari-Lite-Equipment

David Gilmour tourte mit Vari-Lite-Equipment

David Gilmour, einst Mitglied bei Pink Floyd, tourte in der ersten Jahreshälfte mit seinem aktuellen Album „On an Island“ durch Amerika und Europa. Für das Lichtdesign zeichnete sich Marc Brickman verantwortlich, der möglicht wenig Equipment einsetzen sollte. So verwendete dieser  für die Tour lediglich 50 Moving Lights von Vari-Lite und ein paar Strobes. Gilmour stand voll und ganz im Mittelpunkt des schlichten Lichtkonzeptes, denn auf Zuschauer­licht wurde gänzlich verzichtet. Das Rigg war im Vergleich zu früheren Konzerten des Sängers verhältnismäßig klein. Mit ihrem tief gesättigten Seitenlicht erzeugten die  Moving Lights eine stimmungsvolle Atmosphäre. Da viel mit Nebel gearbeitet wurde, setzte Brickman auf 18 VL3000 Spot, um diese Szenerie zu durchdringen. Für die farbigen Akzente kamen die neuen VL500 sowie VL2500 Wash zum Einsatz.
Info: www.lightpower.de