Start Production Techno-Festival Nature One setzt auf Bühne von Nüssli

Techno-Festival Nature One setzt auf Bühne von Nüssli

226

Vom 4. bis 6. August 2023 bot das Nature One Fans von elektronischer Musik auf seiner Location auf der Raketenbasis Pydna wieder viele hochkarätige Acts der Szene. Das Besondere an dem Festival im Hunsrück sind die außergewöhnlichen Konstruktionen für die Floors und die Clubs. Herzstück von Nature One ist der „OpenAirFloor“ mit seiner Laser-, Licht- und Pyro-Show und der Bühne von Nüssli.

Nature One-Festival (Fotos: Nature One)Die 40 Meter breite, 14,5 Meter hohe und rund 14 Meter tiefe Bühnenwand aus Systemmaterial war neben diversen pyramidenförmigen Deko-Elementen mit vier LED-Screens bestückt. Die verbleibenden Freiflächen waren mit schwarzem Mesh verkleidet. Für die DJs plante und installierte das Nüssli Team eine Überdachung, die witterungsbedingt zusätzlich mit einer schräg abfallenden Seitenverplanung versehen wurde. Nüssli integrierte zudem eine Skylounge mit bestem Blick auf die Bühne in den zweigeschossigen FOH-Tower.

Nature One-Festival (Fotos: Nature One)Eine echte Herausforderung für alle Projektbeteiligten war die Konstruktion für die Main-PA mit bis zu vier Meter auskragenden Trussen, denn die extra starke Konstruktion musste das Gewicht aller fliegenden Beschallungselemente mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen tragen. Die Planer von Nüssli, die Bühnendesigner, die Statiker und auch die ausführenden Bühnentechniker waren daher im Vorfeld gefordert, gemeinsam eine Lösung zu entwickeln – die sowohl den statischen und sicherheitstechnischen Anforderungen als auch den Designansprüchen der Auftraggeber gerecht wurde. Für die hängenden Truss-Pyramiden mit je einer Lichtmatrix an der Spitze konnten ebenfalls schlanke Lösungen mit fast vier Meter Auskragung geschaffen werden.

Um die Stabilität der Tragkonstruktionen mit ihren Auskragungen zu gewährleisten, war viel Ballast erforderlich. Fast die Hälfte der ursprünglich erforderlichen Materialtransporte ließ sich jedoch einsparen, denn die Festivalorganisatoren konnten selbst an die 170 Tonnen Ballastmaterial zum Beschweren der Bühnenbauten, Zelte und Sonderkonstruktionen bereitstellen. Diese verbleiben auf der Location und kommen für die künftigen Auflagen von Nature One wieder zum Einsatz. Ein grosser Teil der LKW-Ladungen des Nüssli Mietmaterials kam direkt und ökonomisch vom Abbau der Jazz Open in Stuttgart. Der Wiederverwendungsanteil des eingesetzten Materials liegt laut Nüssli bei über 99,3 Prozent.