Start Production satis&fy stattet die Invictus Games 2023 in Düsseldorf aus

satis&fy stattet die Invictus Games 2023 in Düsseldorf aus

81

Vom 9. bis 16. September 2023 finden die Invictus Games in Düsseldorf statt. Bei satis&fy laufen die Vorplanungen für diese Sportveranstaltung bereits auf Hochtouren, um die anstehenden logistischen und technischen Herausforderungen meistern zu können.

2014 von Prinz Harry ins Leben gerufen, finden die Invictus Games in diesem Jahr erstmals in Deutschland statt. Der sportliche Groß-Event will verwundeten, verletzten und erkrankten Soldatinnen und Soldaten eine größere Sichtbarkeit und Wahrnehmung in der Gesellschaft ermöglichen. satis&fy konnte bei der öffentlichen Ausschreibung vor allem durch die Konzeptionsleistung in den Bereichen Logistik, Nachhaltigkeit, Materialvorbereitung und Flexibilität überzeugen.

satis&fy ist Offical Supplier der Invictus Games in Düsseldorf (Grafik: satis&fy)

„Wir haben den Vorteil, dass wir auf eine starke Infrastruktur direkt in Düsseldorf zurückgreifen können, so beispielsweise die Materiallager und Vorbereitungsstätten. Außerdem arbeiten wir mit vorbereiteten Modulen und Codierungen, trackbaren LKWs und eigenen Logistikern für Transport und Material, damit Auf- und Abbau so reibungslos wie möglich verlaufen“, so Philipp Reher, Managing Director von satis&fy Düsseldorf.

Ein besonderer Fokus liegt für satis&fy auf der Ausstattung. Im Innenbereich der Merkur Spiel-Arena wird neben verschiedenen Sportarealen auch die Ceremony Stage für die Eröffnungs- und Abschlusszeremonie installiert. Die Moderation der Eröffnungsfeier mit dem Einzug der 22 Nationen übernehmen Hadnet Tesfai und Steven Gätjen.

Zu zwei Shows werden internationale Musikstars wie der Rap-Superstar Macklemore erwartet. Dafür stehen unter anderem knapp 300 Quadratmeter gecurvte LED-Wand mit acht Metern Höhe zur Verfügung, die individuell geplant und vor Ort mittels eigens dafür entwickelten Sonderbauelementen in kurzer Zeit installiert werden.

Darüber hinaus wirkt satis&fy bei der Ausrüstung der Spielstätten, der Beschallung der Tribünen und Ausleuchtung der Sportfelder, der Schnittstelle zum Broadcasting und an vielen weiteren Punkten mit. Beim Sportereignis begrüßt die Stadt Düsseldorf gemeinsam mit der Bundeswehr mehr als 500 Teilnehmende aus 22 Nationen zu Wettkämpfen in zehn Disziplinen.