Start Production Europalco setzte Kuka-Roboter für Fuso-Event ein

Europalco setzte Kuka-Roboter für Fuso-Event ein

69

Der portugiesische Eventdienstleister Europalco setzte Kuka-Roboter ein, um einen Event zur Enthüllung des elektrischen Leichtlastwagens eCanter von Fuso zu gestalten. Auftraggeber für das Projekt, das in der Fuso Produktionsstätte in Tramagal/Portugal stattfand, war die Agentur TeamQuatro aus Algés/Lissabon.

Europalco zeichnete sich verantwortlich für das Bühnenbild, die Bühne, die technische Ausstattung und die Möbel. Zur technischen Ausstattung zählte eine 8 x 4 Meter große LED-Wand.

Für die Inszenierung und den Wow-Effekt nutzte Europalco seine eigenen Kuka-Roboter. Die Roboter unterstützten zwei 100-Zoll-Monitore und synchronisierten ihre Bewegungen auf der Bühne mit den Bildern auf den LED-Bildschirmen und der LED-Wand – eine der größten Herausforderungen der Show. Europalco verwendete Spyder X80 Video-Prozessor und Pandoras Box-Server von Christie, um Bilder, Videos und Botschaften für die Präsentationen der Sprecher zu projizieren.

Die Kuka KR210-Roboter sind schnell, dynamisch und flexibel; sie können unter anderem Monitore und Videobildschirme steuern, bewegen oder animieren. Jede Einheit wiegt etwa 1.200 Kilogramm, erreicht eine maximale Höhe von 3,3 Metern und kann bis zu 210 Kilogramm tragen.

Pedro Magalhaes, Gründer und CEO von Europalco: „Es war das erste Mal, dass wir unsere Kuka-Roboter bei einem Event eingesetzt haben. Fuso und TeamQuatro begeistert.“